Bild der Woche

Heute konnte ich endlich mal wieder in den Schminktopf greifen. Nachdem Lulu mich überzeugt hat das auch ich Rouge tragen muss, hier der erste Versuch mit dem von ihr empfohlenen „Defining Blush 060 Rosewood Forest“ von Cartrice. Ich muss sagen er gefällt mir deutlich besser als der von Alverde den ich mir mal von Bianka ausgeliehen hatte. Das auftragen war sehr einfach, er ist schon fast zu ergiebig, so das ich ihn anschließend noch etwas mit Puder verblendet habe.

Dazu gab es auch neuen losen Puder von Ellen Betrix „Transparent Natural Nr 1“ über mein bekanntes  24h Makeup. Der Puder ist super, der frisch gekaufte Puderpinsel ist aber etwas für die Mülltonne.
Der Stand-Puderpinsel von Ebelin verliert Haare ohne ende, es war nicht möglich mit ihm zu arbeiten.

Dazu gibt es endlich mal die aufgeklebten Nägel von Fingers. Da ich ein langes Wochenende vor mir haben kann ich sie mal im Langzeitversuch testen. Dabei habe mir die Aktion mit den Klebepads gespart und gleich zum Nagelkleber gegriffen. An einem Finger habe ich einen zu großen Nagel gewählt und an einem anderen einen zu kleinen. Das sieht etwas merkwürdig aus, sonst ist das Ergebnis ganz brauchbar.

Während an meinem linken Daumen der größte Nagel perfekt passt, ist er an meinem rechten Daumen etwas zu klein. Es sind zwar 24Nägel im Set vorhanden, gebrauchen konnte ich aber nur die größten 10. Also ist das Set nur für den einmaligen Gebrauch da man sie auch nicht wieder verwerten kann.

Zur Haltbarkeit kann ich sagen das ich sie jetzt seit einigen Stunden trage, mich damit geschminkt und umgezogen habe, jetzt diesen Text in die Tasten klopfe und auch schon einige Zeit mit Händewaschen verbracht habe. Ich sage also mal bisher halten sie gut. Sollte ich noch einmal welche kaufen, werden es wohl einfache ohne Muster werden, die ich anschließend lackiere. Ich denke so kann man Klebefehler und zu kleine Nägel etwas kaschieren und sie fallen noch weniger auf. Vielleicht lasse ich mir aber auch mal welche beim Profi machen, ich muss mich mal erkundigen was es da für Männer-alltagstaugliche Möglichkeiten gibt.

Hier das Ergebnis: