Maxfactor CC-Cream im Crossdresser Test

Gran Canaria am späten Nachmittag. Das MakeUp hält schon einige Stunden.

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

wie die Stammleser unter euch mitverfolgen konnten habe inzwischen nahezu keinen Bartschatten (IPL) mehr und durch die gute Pflege mit Masken und Tagescreme hat sich mein Hautbild so verbessert das ich mich schon vor einigen Monaten von meinem bis dahin geliebtem MakeUp verabschiedet habe und bin auf die Maxfactor CC-Cream umgestiegen.

Was ist eine CC-Cream?

Eine ColorCorrecting-Cream, zu Deutsch „Farbkorrekturcreme“ soll  die Blässe und Rötungen der Haut angleicht. Dabei deckt sie wie eine Fondation und hat zusätzlich Haut pflegende Eigenschaften und die von mir benutzte sogar noch 10% Sonnenschutz. Da die Creme auch feuchtigkeitsspendend ist soll sie nach längerer Anwendung sogar Fältchen verschwinden lassen. Dazu kann ich aber wenig sagen: „Isch habe gar keine Falten“ 😉 (naja, noch nicht)

Die Anwendung

Nach wie vor benutze ich vor dem Auftragen eine Tagescreme, allerdings mehr aus Gewohnheit, eigentlich hat die CC-Cream ja pflegende Eigenschaften so das man sich das vermutlich sparen kann. Ich gebe dann eine Erdnussgroße Menge auf den Handrücken und verteile die Creme mit einem Makeup Pinsel oder auch Schwämmchen. Die Creme ist sehr ergiebig  und deckt sehr gut ohne dabei Maskenhaft zu wirken. Die Oberfläche der Haut ist dann schon so gut das man eigentlich auf Puder verzichten Könnte, ich benutze es aber weiterhin in meinen bekannten zwei Farben um das Gesicht etwas zu konturieren.

Die Haltbarkeit

Zum Thema Haltbarkeit kann ich als Teilzeit Crossdresser natürlich wenig sagen aber ich benutze sie jetzt schon seit einigen Monaten, darunter auch im Urlaub wo ich bei schweißtreibenden Temperaturen unterwegs war und noch nie hat sie mich Enttäuscht. Es gab keine farbigen Kragen und auch nach Stunden sah mein Gesicht noch eben mäßig rein aus 🙂
Lulu benutzt sie jetzt auch schon einige Zeit und scheint auch zufrieden zu sein.

Abschminken

Entfernen lässt sie sich hervorragend mit dem Magic Skin Cleanser von Ricarda M. und einem Mikrofaser Gesichtsreinigungstuch.

 

Incoming search terms: