Fing’rs GlamGirl

Vor einiger Zeit konnte ich bei Ebay zehn Pakete Fingr’s Glam Girl zum Schnäppchenpreis ergattern. Über Weihnachten hat es sich dann gelohnt sie mal wieder für längere Zeit anzulegen. Wie schon beim letzten mal verzichtete ich auf die beiliegenden Klebepads und nutze gleich den Original Nagelkleber.

Die Auswahl fiel auf die #2262 im Schachbrett Design. Das Kleben ging genau wie in meinem ersten Langzeittest beschrieben. Mit einer Ausnahme, diese haben keine Klebehilfe und ich muss sagen ich habe sie wirklich vermisst. Daher landetet bei diesem mal auch einiges an Kleber an meinen Fingern.

Fertig geklebt und geschminkt stellte ich dann fest das das Design nicht sonderlich Weihnachtlich ist, also ging ich mit rotem Nagellack drüber. Das Muster scheint noch leicht durch, so fand ich es aber schicker.

Der Langzeittest fiel dieses mal aber aus. Schon nach wenigen Stunden löste sich der rechte Daumennagel als ich mir Schuhe anziehen wollte. Kurze Zeit später auch der Linke. Ich klebte beide wieder an, aber schon ein paar Minuten später war der erste wieder ab. Nachdem ich noch einige male nachgeklebt hatte wurde es mir zu bunt und ich entfernte alle. Dabei zeigte sich das die anderen eigentlich noch sehr gut klebten. Besonders an den kleinen Fingern gingen sie sehr schwer ab.  Ich vermute daher das ich bei den „großen“ Fingern einfach zu viel Kleber benutzt habe.
Den Kleber konnte ich diesmal auch recht gut von den Nägeln entfernen. Grob mit der Feile und anschließend mit Nagellackentferner. Vielleicht habe ich die Nägel auch vorab nicht gut genug gereinigt, bzw. Vom Nagellack befreit. Der nächste Versuch wird es zeigen.