LookBook from the past… Satin Oversize

Es gab in meinem Crossdresser leben einmal eine Phase in der ich eine Art Fetisch für Satin hatte. Beim Kauf war die Farbe und Form eher Sekundär, in der Hauptsache es war aus Satin. Ich gebe zu, noch heute mag ich diesen glatten glänzenden Stoff sehr gerne, allerdings ist das Material nun in den Hintergrund gerückt und Form und Farbe stehen im Vordergrund. Einige Schätze aus dieser Zeit habe ich noch heute. Ihr seht hier drei Oberteile, auffällig, großzügig geschnitten und in extremen Mustern. Damit fällt man auf jeden Fall auf 🙂

Das Schwarze wird hinten gebunden und betont den tiefen Ausschnitt, der wirklich alles zeigt was man hat. Damit es am Hals nicht so nackt wird habe ich mich für eine kurze Kette entschieden. Die weiße Leinenhose passt perfekt und tritt dezent in den Hintergrund. Die schwarzen Sandalen mit Korkabsatz bilden nach unten den perfekten Abschluss. Schwierig wird es bei der Tasche, ich habe keine die dazu passt. Ich denke sie sollte elegant sein aber neben dem Oberteil eher dezent in den Hintergrund treten. Vielleicht eine einfache schwarze Clutch. Meiner Meinung nach ist das noch das schönste Outfit von den dreien. Vielleicht wage ich doch mal es in der Öffentlichkeit anzuziehen. 🙂

Mit dem blauen Oberteil zieht man mit Sicherheit alle Blicke auf sich, da braucht es keine Accessoires, ich habe aber noch ein Armband gefunden, eine Erinnerung an unseren Urlaub auf La Palma. Wir haben es in einem kleinen Laden in der Hauptstadt „Santa Cruz“ gekauft. Mit seinen blauen Steinen passt es doch Perfekt. Die Leinenhose bleibt, die Schuhe sollten aber blau oder weiß sein. Blaue Schuhe habe ich nicht (Notiz: Lücke im Kleiderschrank) also werden es die neuen, weißen, sportlich aussehenden Ballerinas.

Allerdings stehen die Chancen auch ganz schlecht das dieses Oberteil mal  den Weg in die Öffentlichkeit findet. So sehr möchte ich dann doch nicht auffallen. Anders wäre es beim dritten Oberteil, ähnlich geschnitten wie die beiden Vorher, nicht ganz so weit, super bequem, war es lange Zeit mein Liebling beim herumgammeln auf der Couch, das sieht man ihm auch an. Der Stoff ist dünner und preiswerter als bei den anderen, daher ist hier und da auch schon ein Faden gezogen, die Silbergraue Schwester ist schon lange den letzten Weg alle Kleidungsstücke gegangen. Wenn ihr mich fragt ob ich sie heute noch kaufen würde… Nein. Damals vor ca. fünf Jahren fand ich sie aber total toll 🙂 Vielleicht wird es auch Zeit das ich mich von Ihnen trenne.