Mit Inge auf Shopping Tour…

…oder wie bekommt man eine Nichtraucherin dazu Pause zu machen?

Das Inge bei mir zu Besuch war habt ihr ja schon gelesen, was wir erlebt haben hat sie aber noch nicht erzählt…..aus gutem Grund 😀

Der Besuch meiner besten Freundin war natürlich schon Wochen geplant, Flug gebucht und Urlaub angemeldet, ich hätte also Zeit gehabt zu trainieren, hab ich aber nicht.

Nach dem Abholen vom Flughafen, Inge musste mich am Flughafen Cafe auslösen weil mein Portemonaie im Auto lag, erstmal zurück aufs Land, Gepäck hatte sie nicht, eine Spedition hat vorher die Palette Klamotten für die 5 Tage Aufenthalt bei uns abgeladen *lol* , ok es war nur ein 14kg Karton per DHL, das war aber billiger als per Flugzeug den Koffer zu transportieren.

Ab in den Stall

Schnelle Begrüßung und dann ab in den Stall, ja richtig gelesen STALL, das erste Bullenkalb des Jahres war 2 Wochen vor Inges Ankunft geboren worden, süß, lockig, schneeweiß und das Aussehen eher eines Schafes statt eines Kalbes. Wie ihr richtig vermutet unser Haus steht auf einem Bauernhof, Ade Grosstadt, Willkommen Landleben Pur!

Kuh und Bulle werden kurz beglückwünscht und weiter geht es zum Abendbrot und Klönschnack wie man hier so sagt. Schön war es wieder, wir Drei am Abendbrottisch, quatschen, lachen , essen und dem Wetter entsprechend Tee mit Rum. Schon sind wir in der Planung was wir die nächsten Tage so machen wollen.

Erster Tag

Besuch bei meiner Mutter, Kaffee und Kuchen in Bremen, Inge macht sich natürlich extra schick, schwarze Leggins, langer fein gestrickter schwarzer Pulli (eher Wollkleid) schöner farbenfroher Schal und Keil Schuhe mit Pelzrand, die mag ich sowieso gerne an Inge leiden, Handtasche und der super schicke lange Steppmantel. Make up brauch ich nicht erwähnen, wie immer perfekt. Ein schöner Nachmittag war das, meine Mutter hat sich sehr über unseren Besuch gefreut und Inge hat sich gut benommen, darf also wiederkommen 🙂 Abends schön gemütlich vor dem Kamin etwas Quatschen und nebenbei Film gucken, 2-3 Cocktails und wir fallen um 1.00 Uhr müde ins Bett. Wir  haben extra Beleuchtung für Inge auf der Treppe zu Ihrem Gästezimmer installiert damit sie sich nicht immer auf allen Vieren  rauf tasten muss……….komisch nach den Cocktails macht sie es trotzdem…………Gute Nacht………

Heute solls zum Shoppen nach Oldenburg gehen.

Wie treue Leser wissen sind Inge und ich Brillenschlangen und wir nutzen dies auch als modisches Accessoire, trotzdem möchte ich nun endlich auch einmal Kontakt mit Linsen . Eine gute Gelegenheit das Inge, auch genannt die Geduldige, nun hier ist und ich mit ihr zusammen zu einem Optiker gehen möchte. Vorher ist aber bummeln angesagt.

Es würde den Rahmen sprengen wenn ich hier alle Läden aufzähle in denen wir uns durch die Gänge gearbeitet haben, hier mal anhalten, da mal probieren, einige hundert OH´s, AAAH SCHICK und NEEEE GEHT GAR NICHT später frage ich kleinlaut ob Inge nicht auch eine Pause braucht, einen Kaffee (ich Kaffee und Zigartette) Inge nur knapp „Nö, ich brauche keine Pause“. Ich spüre meine Füße………….Füße sagt Inge, gutes Thema, SCHUHE GUCKEN!!!

Gefühlte 20 Schuhläden später frage ich nun schon etwas energischer „Inge, Pause, Kaffee?“ Unsere kleine Ausbeute Goldpulli für Inge baumelt schon schlapp in der Tüte, Inge braucht keine Pause!! HEUL! HILFEEEEEE! WIESO RAUCHT INGE NICHT WENIGSTENS!? Ich erwäge kurz mich auf den Boden zu werfen oder sie anzubetteln aber ich weiss das bringt bei Inge gar nix.

Auch an einigen Optikern sind wir vorbei gekommen, die bekannte Optiker Kette mit  „F“ war leider so überfüllt das wir gleich wieder geflüchtet sind. Ich bin jedenfalls am Ende meiner Shopping Kräfte und dränge Inge sanft aber bestimmt Richtung Parkhaus.

„Da guck mal, ein Optiker“ sagt Inge „direkt neben dem Parkschein Automat“, Mit letzter Kraft schaue ich in die Richtung in die Inge frisch wie der Morgen läuft. Ich schleppe mich in den Laden, hell und ruhig ist es hier, ich sehe einen bequemen Stuhl und lasse mich erleichtert in denselben fallen. „Guten Tag die Damen“ flötet eine freundliche zierliche Verkäuferin, „Möchten die Damen einen Kaffee, ich habe gerade Kundschaft es dauert aber nur einen Moment“: Diese Frau hat der Himmel geschickt! „Oh ja bitte einen Kaffee“, mit dankbarem Blick schaue ich diesem Engel der Barmherzigkeit hinterher. Zu Inge zische ich nur „Hätte ich das gewusst das man hier Kaffee bekommt wären wir schon längst hier rein gegangen“. Inge murmelt etwas von Weichei und keine Kondition oder so…………

Wenige Minuten später kann ich meinen Wunsch nach Kontaktlinsen anbringen, Altersweitsicht, Blind im Nah- wie im Fernbereich. Wir klären die Dioptrien und sie bittet mich nach Hinten, messen der Augen und erste Anprobe. Kurze Zeit später habe ich mir die ersten Linsen in die Augen gesetzt ( Naturtalent, einsetzten war sofort nach Erklärung kein Probelm) so belinst gehe ich zu Inge wieder nach vorne. „Und, kannst was sehen?“ fragt Inge, „Jep, geht ganz gut, naja geht so“, blinzel, blinzel. „Wir probieren noch eine weitere Linse“ sagt die freundliche Verkäuferin. Also wieder nach hinten, kurze Erklärung wie entfernt man die kleinen Dinger wieder. Ich fummle am rechten Auge rum…………..in Gedanken sehe ich mich schon auf ewig mit der Linse verbunden……………ich bekomme das kleine rutschige Ding nicht raus! Nach etlichen Versuchen, deutlich geröteten Augen, sind die Kontaktlinsen draussen, nun nächste Stärke rein, klappt besser als entfernen übrigens. Inge sitzt noch entspannt vorne im Verkaufsraum und geniesst ihren Kaffe, „das gefummel ist nix für mich“ sagt sie trocken als ich wieder neben ihr auftauche. Ich versucher unterdessen mich aufs sehen zu konzentrieren, klappt ganz gut in der Nähe. Ich mache noch schnell einen neuen Terim zum überprüfen aus und wir verlassen das Geschäft. Parkschein bezahlen, ab nach Hause es ist weit nach Abendessen Zeit………….

„Duuuhuuu Inge, steht das Auto da vorne auf der Strasse oder fährt es vor uns?“  Inge „kreeeeeeiiiiiiisch“.

Nee keine Angst, war zwar kein super scharf sehen aber wir sind heil zu Hause angekommen, unterwegs noch kurz Pizzeria angefahren und leckere Pizzen für zu Hause mitgenommen. Boah bin ich kaputt!!!!