Transvestiten Makeup reloaded

Es ist jetzt fast ein Jahr her her das ich etwas zum Thema Transvestiten Makeup geschrieben habe. Zeit für ein Update. Wie schon damals geschrieben nur aus meiner Sicht und ohne Gewähr.

Was hat sich also an meinem Makeup geändert.  Zuerst einmal habe ich natürlich durch die IPL Haarentfernung wesentlich weniger Bart und damit auch weniger Bartschatten. Das aufwändige abdecken mit dem Conzealer fällt also nahezu weg. Aber auch an der Reihenfolge wie ich mich Schminke habe ich etwas geändert. Die von mir verwendete Kosmetika findet ihr in meinen früheren Beiträgen 
Outfit/MakeUp der Woche
und im oben genannten ersten Beitrag.

  1. Wie damals kommt als erstes die Rasur, dann eine Tagescreme, da verwende ich jetzt die von Lulu empfohlene Magic Skin 24 Std Cream von Ricarda M und unter die Augen kommt die Magic Skin 24 Std Eye Cream. Das übrigens inzwischen jeden Tag, auch für den Männermodus. Auch Mann will ja gepflegt sein.
  2. Nachdem das alles schon eingezogen ist kommt etwas Lidschattenbase um die Augen. Ich habe festgestellt das der Lidschatten dadurch viel gleichmäßiger aufgetragen werden kann und direkt im Anschluss zeichne ich mir den Lidstrich und verwende den Maskara. Ihr fragt euch sicher jetzt warum ich das schon so früh mache. Ganz einfach 90% meiner Fehler passieren mir dabei und jetzt kann ich noch schnell von vorne anfangen. Zudem reicht eine Schicht bei der Wimperntusche sowieso nicht also wird später auch noch nachgelegt.
  3. Weiter geht es mit dem Superstay 24h MakeUp, dem bin ich noch immer treu, ich verteile es mit einem Schwämchen, gehe aber zum Schluss auch noch einmal mit dem Makeup Pinsel drüber. Ich meine so die beste Verteilung zu bekommen.
  4. Auf dem ganzen Gesicht und bis runter ins Dekoltee verteile ich einen hellen/transparenten Puder, einerseits glättet er das Make Up noch einmal und fixiert es auch. Um das Gesicht etwas zu formen verwende ich dann noch einen etwas dunkleren beige Ton. Seit neustem verwende ich einen dicken Puderpinsel. Mit dem geht es noch einfacher aufzutragen.
  5. Jetzt folgt der Blush/ das Rouge welches ich mit einem entsprechenden Pinsel auftrage. Hier ist wichtig nicht zu viel Material in den Pinsel aufzunehmen. sonst hat man schnelle ein 80er extrem Makeup.  Besser als einmal zu viel Material ist es öfters wenig zu benutzen. So behält man die Kontrolle. Ist es doch mal etwas viel hilft der Puderpinsel es etwas abzumildern.
  6. Zeit die Augen zu vervollständigen, durch den Puder sind Wimpern und Lidstrich nicht mehr tiefschwarz. Hier hilft es mit einer Wimpernbürste oder gleich mit dem Maskara noch einmal vorsichtig drüber zu gehen. Weil ich meistens auch dunklen Lidschatten benutze reicht dies so das ich am Lidstrich nicht noch einmal Hand anlegen muss. Da ich tief liegende Augen habe blende ich den Lidschatten an der Außenseite über die Augenhöhle hinaus. Nur so sieht man überhaupt etwas davon wen ich die Augen offen habe.
  7. Nun bekommen die  Lippen etwas Farbe, da hat Lulu schon mal etwas zu geschrieben: Rote Lippen
  8. Zum Finish werden dann noch die Augenbrauen in Form gebracht. Da habe ich im Beitrag Augenbrauen schon ausführlich geschrieben.

 

Hier noch drei schöne Videos, die auffällige, die dezente und die spezielle Variante für Schlupflider oder tief liegende Augen 🙂

http://www.youtube.com/watch?v=Td01knlB6mA