Wieder einmal Outdoor

Der regelmäßige Leser wird nach dem letzten Beitrag schon vermutet haben das ich mal wieder zu Besuch bei Lulu war. Der Flug verlief wie immer, wieder einmal wurde ich, auf beiden Flügen, vom Sicherheitspersonal für eine Frau gehalten obwohl ich diesmal wirklich zu 100% Männlich angezogen war. Ich denke wenn ich in Zukunft keinen betonten Altherrenanzug trage wird sich das auch nicht ändern.

Lulu ist umgezogen, ich war im Urlaub und wir haben uns fast vier Monate nicht gesehen. Also gab es viel zu erzählen. Durch ihren neuen Wunderkühlschrank der Eiswürfel und crushed Eis am laufenden Band herstellen kann, haben wir unsere Vorliebe für Cocktails wiederendeckt. So waren die Tage kurz und die Abende sehr lang. Auch mussten wir Feststellen das in unserem Alter (so mit 28+) die Maximal Anzahl der Mai Tai nicht über drei gehen sollte. Der vierte spukt am nächsten Tag noch im Kopf herum.

Hier findet ihr das Rezept für einen Mai Tai. Wir wählten aber die einfache Variante, bei einem bekannten Discounter gab es verschiedenste Drinks als Fruchtmischung die man nur noch mit Rum und Eis auffüllen musste :-), reichlich Rum übrigens.

Was war sonst noch… Das wir auf Kurzbesuch im Kloster waren konntet ihr schon nachlesen, das wir beim BigBumper Meeting waren werdet ihr noch lesen und das wir Shoppen waren könnt ihr euch denken 🙂

Shopping Tag in Oldenburg

Naja, ein Tag war es nicht, eher ein paar Stunden. Ich erwähnte das die Mai Tai vom Vortag noch wirkten und so sind wir erst am späten Nachmittag los in Richtung Oldenburg. Wie immer Top gestyld, die Augenringe abgedeckt kamen wir in die uns beiden unbekannte Stadt.
Der erste Weg führte uns zu Deichmann, dort gab es  ein paar XXL Schuhe .Die waren aber „wow“ und PLING schon wanderten diese in die Einkaufstasche.
Weiter ging es, an unzähligen Püppchenläden (das sind in unserer internen Freundinnensprache die, welche Klamotten bis maximal Größe S haben) vorbei zu H&M. Da uns ein freundlicher Verkäufer in die falsche Richtung geschickt hatte, es war wohl ein Fehler in dem Püppchenklamottenladen nach dem Weg zur Konkurrenz zu fragen, gab es erst einmal eine Kaffeepause. Lulu hatte neue Schuhe an und zum Glück noch Ersatz Blasenpflaster in der Handtasche, übrigends ein Tip : Comped Blasenpflaster sind absolut empfehlenswert und gehören immer in die Handtasche!

Aber zurück zum Shoppingerlebnis. Wir waren bei H&M und es war SALE 🙂 und das auch in der Abteilung für weibliche Größen. So gab es für Lulu den Kimono den ihr an mir auch schon sehen konntet und ein schlichtes schwarzes Kleid für drunter. Ich fand eine schöne weiße Leinenhose mit passendem zartrosa T-Shirt und auch ein Kleid. Auf dem Weg in die Umkleide kam dann die Durchsage: „liebe Kunden es ist 19 Uhr und wir schließen“
Es trafen sich entsetzte Blicke, HÄÄÄÄÄÄ?? WIE SCHLIESSEN??? wir sind in der Großstadt Oldenburg und um 19 Uhr machen die Läden zu.IHR KÖNNT JETZT NICHT SCHLIESSEN ! Nein, wir haben uns nicht verhört, ohne die Sachen anzuprobieren gingen wir zur Kasse und als wir 5min später auf der Straße standen war diese wie ausgestorben. Merke, in Oldenburg werden um 19 Uhr die Bürgersteige hochgeklappt.

Wieder zu Hause bei Lulu holten wir die Anprobe nach und alles passte, den Abend ließen wir dann ruhig ausklingen und genehmigten uns nur einen Cocktail. Nach dem vorherigen langen Abend fiel dieser recht kurz aus. Der folgende war dann wieder länger,  bis gegen  2 Uhr Nachts schauten wir den Film Secretary – Womit kann ich dienen? und genehmigten uns dabei auch den einen oder anderen Mai Tai. Allerdings waren es nur drei so das wir am nächsten Tag noch eine große Runde Xbox Sport machen konnten. Lulu hat nun ein grosses Esszimmer und wir konnten ausgiebig Bowlen .