Zahnpflege mit Ultraschall

Wie ihr wisst bin ich ein ganz klein wenig Technikverliebt und da man sich als Crossdresser ja auch im besonderen Maße pflegt habe ich mir vor gut einem Jahr auch eine Ultraschall Zahnbürste gegönnt.

So eine Zahnbürste arbeitet mit Ultraschallwellen, wie sie auch die Zahnärzte bei der Zahnreinigung verwenden. Ich habe es so verstanden das die Zahnpaste im mikroskopischen Bereich aufgeschäumt und mit Schallgeschwindigkeit auf den Dreck an den Zähnen geschleudert wird. Dort zerplatzen die Bläschen und sprengen den Dreck regelrecht ab. Das Zahnfleisch und die Zähne werden dabei nicht angegriffen aber sogar der Zahnstein angelöst.
Von dem habe ich leider reichlich und ich gebe es zu ich bin ein total ängstliches Huhn was den Besuch beim Zahnarzt betrifft.

Meine erste vor gut einem Jahr war eine Emmi Professional 6. Von der Optik her ein Steinzeitmodell. Groß, klobig und laut. Sie vibriert auch noch etwas damit man überhaupt Rückmeldung bekommt, vom Ultraschall würde man sonst nichts spüren. Der Bürstenkopf ist eher etwas für Großmäuler, naja bin ich ja gelegentlich auch. Aber man bürstet mit den Ultraschallzahnbürsten nicht, man legt sie nur von allen Seiten ein paar Sekunden auf die Zähne, so das das auch nicht so schlimm ist.
Die Wirkung war aber gut, schon nach der ersten Behandlung spürt man das die Zahnoberfläche glatter ist. Natürlich werden sie nicht gleich strahlend weiß und das sich Zahnstein löst braucht auch eine ganze weile aber das Ergebnis hat mich schon zufrieden gestellt.

Erstes Fazit:

Ultraschall gut, die Emmi… naja, wenn die die Form meiner sonst genutzten Oral B hätte wäre es schöner und die Zahncreme die sie vorschreiben ist mir viel zu Minzig, zudem lässt der Akku nach einem knappen Jahr schon spürbar nach.

Bei der Suche nach einer alternativen Zahncreme fand ich bei Amazon die „Ultrasonex Plus Ultraschallzahnbürste“ Die neben dem Ultraschall auch noch eine richtige Vibration hat. Ich zitiere mal aus der Beschreibung:

Ultrasonex plus ermöglicht eine problemlose Zahnreinigung, Vorbeugung und Mundhygiene mit max. 1,6 Millionen Schwingungen pro Sekunde, sowie bis zu 12.000 Vibrationen des Bürstenkopfes pro Minute.
Seit Jahrzehnten konnten Zähne nur durch Abrieb mittels „Schmirgelstoffen“ in Zahncremes und mit Bürsten gereinigt werden. Die Ultrasonex plus bietet eine effiziente Reinigung der Zähne mittels Vibration und Ultraschall, ohne Reibung und ohne „Schmirgelstoffe“. Die Reinigung erfolgt in den kleinsten Zwischenräumen und den Zahnfleischtaschen.

Bei unserem Produkt verbinden wir die gründliche Putzwirkung einer Schallzahnbürste/Vibrationszahnbürste, mit der antibakteriellen Wirkung von Ultraschall mit einer Frequenz von 1,6 Mhz.

Zusätzlich zu den Ultraschallwellen ist die Ultrasonex Plus mit einem Motor zur Erzeugung von Niederfrequenzschwingungen ( bis zu 12.000 Schwingungen des Bürstenkopfes pro Minute ) ausgestattet. Die zusätzliche Nutzung von Interdentalbürsten oder Zahnseide wird empfohlen, um gelöste Anhaftungen zu entfernen. Ihr Zahnarzt wird es Ihnen bei Ihrem nächsten Besuch sicher bestätigen.

Bei jedem Zähne putzen reinigt die Ultrasonex Plus mit der Doppelwirkung von Vibration und Ultraschall sanft Ihre Zahnoberflächen, Zahnzwischenräume bis zu den Zahnfleischtaschen. Mit dem Zungentest ( mit der Zunge über die Zähne fahren ) spüren Sie sofort die Wirkung wie extrem Glatt sich Ihre Zähne anfühlen.

Und der große Vorteil für mich, man kann jede Zahncreme benutzen. Die Vorgabe bei der Alten die spezielle Zahncreme nutzen zu müssen, dient wohl nur dem Geldbeutel des Herstellers. Macht ja eigentlich auch keinen sinn, jede Zahncreme schäumt. Und im Ultraschallbad kann man auch nur mit Wasser arbeiten.

Bestellt, schnell geliefert und jetzt seit ein paar Wochen im Einsatz. Sie ist kleiner, fast zierlich, sieht gut aus, erzeugt noch mehr Schaum (mit handelsüblicher Zahncreme), massiert das Zahnfleisch. Der Bürstenkopf ist schön klein und weich ummantelt,so rappelt es nicht an den Zähnen, die superweichen Borsten rutschen in jede Ecke und der „Zugentest“… Die Zähne sind Glatt wie frisch vom Zahnarzt gereinigt.

Übrigens war ich bei dem vor kurzem auch mal wieder. Weiter oben hatte ich schon erwähnt das ich etwas zur Zahnsteinbildung neige und wohl durch die ganze Ultraschallstrahlerei hat sich ein Stück gelöst von dem ich dachte es sei eine Füllung.
Fazit meiner Zahnärztin: Zähne perfekt gepflegt, Füllungen und Kronen alle super nur wegen dem Zahnstein hat sie mir empfohlen doch öfters kommen als nur alle vier Jahre. (Dank dem nun regelmäßigem putzen mit der Ultrasonex kann ich den Besuch sicher deutlich hinauszögern 🙂 )

Fazit zum zweiten:

Die Ultrasonex Plus ist mein neuer Liebling. Der Alten habe ich nie getraut und mindestens einmal am Tag noch eine normale Zahnbürste benutzt. Der neuen Ultrasonex vertraue ich da voll und benutze nur noch sie. Dank dem modernen äußeren Design denke ich das sie auch ein modernes Innenleben hat, was dann hoffentlich auch lange hält.

Links die Emmi mit der „spezial Zahncreme“ und rechts die Ultrasonex Ultraschallzahnbürste.