Artikel
0 Kommentare

Happy Halloween

Happy Halloween wünschen Lulu, Binaka und Inge.

Da wir alle morgen früh raus müssen werden wir wohl nur ein klein wenig SL Party machen. 🙂

Snapshot_085

Lulu treibt ihr Unwesen als als Dämonin

Snapshot_077

Ich als brave weiße Frau
(Mit dem Kostüm habe ich vor einiger Zeit schon mal einen Kostümwettbewerb gewonnen 🙂 )

 

Artikel
0 Kommentare

Nivea In-Dusch Body Milk

DSC_3292Vor einigen Tagen waren wir mal wieder in unserem Lieblings Drogerie Markt und natürlich sind wir auch nicht ohne Beauty Produkte wieder hinausgegangen.
Durch die zur Zeit massive Fernsehwerbung und eine Probe bin ich auf die Nivea IN-Dusch Body Milk gekommen. Ich verwende schon lange gelegentlich eine normale Hautpflege. Dabei störte mich aber das es so lange gedauert hat bis sie eingezogen ist und irgendwie hatte ich immer das Gefühl es sind noch schmierige Stellen am Körper. Daher habe ich sie auch nur gelegentlich verwendet, obwohl ich selbst merke das es gut für die Haut ist.
Die Neue verwendet man anders, man benutzt sie direkt auf der noch feuchten Haut während des Duschens. Dabei ersetzt sie jedoch nicht das Duschgel. Also ganz normal Duschen, einmal komplett eincremen und noch einmal drüber duschen. Dann abtrocknen und man ist fertig. Wir haben die Variante für normale Haut gekauft, es ist eine weiße, recht flüssige Creme mit dem typischen Duft den man von Nivea Produkten kennt.
DSC_3301Ich habe die Creme jetzt einige Wochen lang täglich benutzt. Es ist wirklich so einfach wie beschrieben, man cremt sich die nasse Haut ein, dabei lässt sie sich sparsam und gut verteilen. Man aktiviert sie indem man noch einmal duscht und fertig. Keine Wartezeit, einfach abtrocknen und die Haut fühlt sich gleich viel entspannter, weicher und gepflegter an. Der Geruch hält nicht besonders lange und ist auch im Männermodus nicht störend.
Mein Fazit:
Absolut brauchbar, ich nutze es jetzt täglich, es ist ergiebig, die Haut auf dauer gut gepflegt und einfach in der Anwendung.
Artikel
0 Kommentare

Lilien

Bianka hat uns, weil ich immer so extremst lieb bin, ein paar wunderschöne Lilien  gegönnt . Zuerst waren noch alle Blüten geschlossen aber langsam zeigen die weißen “Casablanca” Lilien ihre volle Blütenpracht.

 

 

 

 

 

Artikel
0 Kommentare

Secondlife unsere Oktoberinsel

Snapshot_003Nachdem wir in Second Life unser kleines Cottage zugunsten einer Südseeinsel aufgegeben haben gab es die “Insel mit zwei Bergen” und danach eine kleine Badeinsel mit einem hypemordern und durchgestylten Haus.

Es dauerte aber nicht lange bis Lulu das kleine Cottage vermisst hat. Zuletzt hat ihr ja nur der Strand gefehlt und so gab es wieder einen Umbau. Ein großer Felsen mit Wasserfällen und Bachläufen, jetzt mit größerem Haus und kleiner Badebucht.

Einige ausgewählte Tiere besiedeln das Land und bewacht wird es wieder von unserem Pitbull Ronny. Natürlich gibt es auch einen kleinen aber feinen Strand 🙂

Hier ein paar Bilder:

 

Artikel
0 Kommentare

September IPL #8

Am letzten Septembertag war ich zu meiner monatlichen IPL Bartentfernungs- Sitzung. Vorab, wenn euch jemals eine Behandlerin erzählt das Ganze sei nur am Anfang schmerzhaft dann schwindelt sie. Bei meiner inzwischen achten Behandlung tut es immer noch weh 🙁 Vielleicht bin ich aber auch ein besonderes Weichei. Aber zurück zu meinem fast nicht mehr vorhandenen Bart. Die einzigen nennenswert sichtbaren stellen sind an der Oberlippe und am Kinn. Wangen und Hals sind nahezu Haarfrei. Das merke ich auch während der Behandlung. Am Kinn und an der Oberlippe ist es Schmerzhaft bis sehr Schmerzhaft. In den anderen Bereichen locker auszuhalten 🙂

Bei dieser Behandlung gingen viele Haare wieder sofort aus. Die Haut war noch einige Stunden gerötet und ich hatte zwei Tage später einen sehr unangenehmen Pickel an der Oberlippe. Der ist heute aber auch schon wieder weg. Alles in allem ich bin noch immer zufrieden. Bilder habe ich diesmal keine gemacht, es sieht nicht viel anders aus wie  bei den letzten Behandlungen.

 

Artikel
0 Kommentare

Herbstoutfit

Der Herbst ist da, die Sommerklamotten wandern in die hintere Ecke des Kleiderschranks und die dickeren Sachen kommen zum Vorschein.

Heute trage ich den im letzten Jahr gekauften Longpulli von Sheego. Letztes Jahr im Ausverkauf zum Schnäppchenpreis gekauft, gibt es ihn im aktuellen Katalog auch wieder zum normalen Preis.Dazu ein paar Boots, ebenfalls von Sheego, eigentlich ausserhalb meiner üblichen Kaufpreiskategorie aber ich kann super darin laufen was ich von so manchem preiswerteren Schuh, selbst wenn er nicht so hoch ist, nicht behaupten kann. Da es noch nicht ganz so kühl ist gab es dazu einfach eine Strumpfhose, wobei der Pulli da schon arg kurz war also musste noch etwas drunter. Ein Shapeware Unterkleid von MS-Mode. Das hat unten einen Spitzensaum der schön unter dem Longpullover hervorschaut und ganz neugierige Blicke abhält. Dazu gab es reichlich Schmuck, wie so oft ein Tuch und mein übliches Makeup. Heute aber mit kräftigem Lidschatten und besonders auffälligem knallroten Nagellack von P2 volume gloss 090 red lady

Premiere hatte die neue Nerdbrille von Zenni und mein inzwischen etwas länger gewachsenes Eigenhaar 🙂 Ich arbeite im Moment an einer unisex/weiblichen Frisur.

Draußen war ich in dem Outfit dann aber doch nicht, nach der Fotosession und anschließendem Essen, es gab Rindergulasch mit Nudeln, überkam uns die Müdigkeit und Bianka und ich sind auf der Couch gelandet. Dafür war das Outfit aber auch gut geeignet 🙂

DSC_3258

Artikel
0 Kommentare

Der Cogiati Test

Kürzlich bin ich mal wieder über den Cogiati Test gestolpert. Ein multiple choice Test, mit “wissenschaftlichem” Hintergrund, der helfen soll die wahre Geschlechtsidentität herauszufinden.

Wie schon einige male zuvor habe ich ihn mal wieder durchgeführt und herausgekommen ist wie immer das ich Androgyn bin.

Ich zitiere aus meinem Testergebnis:

COGIATI Klassifikation 3, Androgyn

Diese Klassifikation bedeutet, daß der kombinierte Geschlechtsidentitäts- und Transsexualitätstest festgestellt hat, daß Deine Geschlechtsidentität im wesentlichen Androgyn ist, daß bedeutet daß Du entweder irgendwo zwischen Mann und Frau stehst, oder keinem dieser Geschlechter zuzuordnen bist.
Einige frühere Kulturen hätten Dich einem dritten Geschlecht zugeordnet, unabhängig von der Polarität zwischen männlich und weiblich.
Deine Geschlechtsunstimmigkeiten sind innerlich bestimmt und ein Teil von Dir, Du findest Deinen Selbstausdruck vermutlich, indem Du mit beiden Geschlechtsausdrücken agierst, so wie Du Dich gerade fühlst.

Ich habe 80 Punkte aus dem folgenden Punkteschlüssel erreicht.

-650 bis -389, COGIATI Klassifikation 1, Normal Männlich
-390 bis -129, COGIATI Klassifikation 2, Feminin Männlich
-130 bis +129, COGIATI Klassifikation 3, Androgyn
+130 bis +389, COGIATI Klassifikation 4, Vermutlich Transsexuell
+390 bis +650, COGIATI Klassifikation 5, Transsexuell

Auch wenn man diese Test’s leicht manipulieren kann, denke ich das Ergebnis stimmt für mich. 50/50 Mann/Frau  Ich fühle mich einerseits als Mann wohl, liebe es aber auch gelegentlich die Frau heraus zulassen. Meine Freundinnen sagen mir nach das ich einerseits ein Macho bin aber andererseits im inneren zu mindestens 75% eine Frau. Also eine “Macho Frau” 🙂
Dabei muss ich sagen das mein äußeres sich auch immer mehr zum androgynen Wesen ändert, es inzwischen sicher auch den Außenstehenden auffällt, mich das aber auch immer weniger stört. So bedient sich meine männliche Seite immer öfter an Inge’s Kleiderschrank. Der Bart ist fast ab, die Augenbrauen gezupft, die Nägel lackiert, die Brillen unisex und ich mache meine kleinen Geschäfte nur im Sitzen 🙂

Inge greift also auch immer mehr in das Leben meiner männlichen Seite.

DSCN2657