Artikel
4 Kommentare

Jahresrückblick 2014

Wir haben das Jahr 2014 hinter uns gebracht, wieder ist ein Jahr zu Ende und man denkt darüber nach was man im vergangenen Jahr alles geschafft hat. In meinem Crossdresserleben ist so etwas wie Routine eingekehrt. Das eine oder andere Highlight gab es aber doch.

DSCN4702Im Januar habe ich euch zum zweiten mal meine Transvestiten MakeUp Routine vorgestellt. Jetzt etwas erfahrener und ohne großen Experimente.

Im Februar habe ich Lulu besucht und war zusammen mit ihr zum ersten mal in einem Nagelstudio. Dort gab es für mich rote Striplack Nägel und meine sucht nach schönen gepflegten Nägeln war endgültig ausgebrochen.

 

Im März gab es eine schlechte Erfahrung im Nagelstudio, aber auch ein positiver Zwischenschritt bei der IPL nr. 12. Den  April  verbrachte ich in der Reha. Dort war es schwierig meine weibliche Seite auszuleben. Aber ich wirkte auch so schon sehr feminin wie das Erlebnis beim Nordic Walking zeigte.

DSC_4110Im  Mai/Juni folgte das Highlight des Jahres. Zehn Tage Urlaub auf Gran Canaria. Davon den größten Teil in femininer Form im schönsten Hotel was wir bisher besucht hatten. Über das “Lopesam Costa Meloneras” in Maspalomas kann man nur gutes sagen. Wir werden es 2015 wohl wieder besuchen 🙂

Nach dem Urlaub verbrachte ich im Juli ein paar Tage bei Lulu und auf den Flügen hielt man mich auch wieder für eine Frau obwohl ich zu 100% männlich angezogen war.

Im August  war es ruhig, es gab ein kleines HowTo zum Essence Gel nails at home set, ein paar neue Brillen und wir besuchten die Sternschnuppennacht auf der Burg Hohenzollern.

dsc_5017Im September gab es das neue Seitendesign und meine neue Lieblingsjeans :-), der Oktober begann mit einem neuen Besuch im Nagelstudio und wieder superschönen Nägeln. Diesmal als Naturnagelverstärkung mit Gel. Unverwüstlich und schön. Dann gab es noch ein supertolles Outfit mit dem ich Freunde überraschte. Im November und Dezember  war ich faul, es gab nur einen kleinen Bericht über meine Shoppingerlebnisse in China.

Was ich noch gar nicht mitgeteilt habe ist, dass meine IPL Behandlung vorbei ist. Die letzte Sitzung mit nochmal verstärkter Leistung war zwar sehr unangenehm aber heute morgen konnte ich die letzten schwarzen Haare an der Oberlippe ohne mühe herausziehen. Wohl mein schönstes Highlight im Dezember.

Das war also mein Crossdresser Jahr 2014. Starten wir also durch ins Jahr 2015 was sicher wieder einiges neues bringen wird. Schon jetzt steht fest das Bianka etwas über ihr neues Parfum “Miss Wild von Joop” schreiben wird. Ich bekam zu Weihnachten das “Fame von Lady Gaga”, kurz vor Weihnachten kam noch eine Bestellung mit einem tollen Wintermantel und einer nicht weniger tollen Tasche von forty degrees im “noble punk” style. Diverse neue Outfits will ich euch auch noch zeigen, ich will bald Lulu besuchen und dann fahren wir auch schon bald wieder in den Urlaub.

Artikel
0 Kommentare

What’s happened since …

Hallo liebe Leserinnen und Leser,
gestern war ich mal wieder bei meiner Nageldesignerin und habe mir neue Gelnägel machen lassen. Dabei viel mir auf das der letzte Beitrag über meinen letzten Besuch bei ihr war. Ich somit schon fast einen Monat Blog-abstinent war. also Zeit für ein Update. Viel Zeit für meine weibliche Seite gab es nicht, aber es ist doch das eine oder andere passiert.

Besuch bei Lulu

Kuschelpulli und Leder Jogpants

Kuschelpulli und Leder Jogpants

Ja, wir waren mal wieder zusammen unterwegs. Bilder sind diesmal keine entstanden, zu kurz und kostbar war die Zeit die wir miteinander verbringen konnten. Da blieb kaum Zeit für Bilder, aber was haben wir alles getrieben. Zum einen natürlich eine kleine Modenschau. Es gab so einiges neues was wir beide zu zeigen hatten dazu aber mehr im nächsten Abschnitt. Dann hatte Lulu Geburtstag und ich lernte ihre Mama kennen. Wie sich am Ende herausstellte war sie von mir enttäuscht :-(… Sie hatte Inge erwartet und ich saß in meiner männlichen Urform da. Naja, trotzdem fand sie mich nett, was wie Lulu meinte, ein gutes Zeichen ist :-).

Wieder einmal waren  diverse Cocktails im Spiel, leckeres, von Lulu gemachtes Essen, ein gutes griechisches Restaurant und ein Besuch in Oldenburg. Dabei trug ich nach langer Zeit mal wieder hohe Schuhe, graue Boots von Mustang. Eigentlich konnte ich auch super darin laufen, allerdings musste ich sie beim Anprobieren einer Hose, kurz ausziehen und danach war der lange Weg zum Auto mehr als schmerzhaft. So schmerzhaft, das ich im Auto, den Spott von Lulu ertragend, auf ein bequemeres Paar Schuhe umgestiegen bin. Natürlich, wie kann es auch anderes sein, habe ich das eine oder andere Teil gefunden. Naja, ich war sparsam, es waren nur ein 4XL Wohlfühl T-Shirt und eine neue, von Lulu empfohlene Zahncreme.  Diese “Perlodent med” enthält wie die “Prevdent Luxuszahncreme” Hydroxylapatit und füllt die raue Oberfläche der Zähne mit diesen auf. Dadurch gibt es geschütztere und weißere Zähne. Dazu kostet sie noch weniger als ein zehntel der Luxuszahncreme.

Ich bin eben sparsam 🙂

Shopping

Shirt von MS Mode

Shirt von MS Mode

Erinnert ihr euch an mein  Shoppingerlebnis bei MS-Mode. Eigentlich hatte ich ja beschlossen da nie wieder etwas zu bestellen, aber da sie jetzt ein tolles Lederkleid mit passender Strickjacke und diverse Shirts hatten, ersteres Lulu auch noch gefallen hat und Bianka auch noch einen Hose und ein paar Shirts fand……….

Ich sag es mal ganz kurz ich habe eine Großbestellung gemacht und nur ein Shirt ging zurück. Diesmal wurde auch alles geliefert, die Qualität und Verarbeitung ist gut, Bianka, Lulu und ich haben Spass mit den Sachen also alles gut 🙂
Dann gab es noch eine offene Bestellung von H&M, eine Lederimitat Jogpant und die super shaping Skinny Jeans noch mal in schwarz.Über die Jeans brauche ich nichts mehr schreiben. Die ist super. Die Jogpants haben ein solch tolles Material, so weich und glatt und toll… Für mich aber leider etwas zu kurz. Lange habe ich überlegt ob ich sie behalte und ihr werdet es euch denken, was ich einmal in Händen halte gebe ich nicht mehr her. Warum nicht aus der Not eine Tugend machen, sie noch etwas hochkrempeln und Bein zeigen. Zwischendurch gab es noch mal einen Flausch Fell Kuschepulli für die kalten Wintertage. Wenn sie denn irgendwann noch einmal kommen.

 

DSC_5060Asos hat mich auch mal wieder auf ihre Seite gelockt. Hier hatte ich zwei Overalls und ein Lederkleid bestellt. Die Overalls sind für mich insgesamt einfach zu kurz, der Oberkörper bei uns Crossdressern ist einfach zu lang, das Lederkleid war zwar super toll, aber auch teurer als das von MS-Mode. Daher ging hier alles wieder zurück.

Natürlich war ich in der Zwischenzeit auch noch bei meinem Lieblings Drogeriemarkt. Duschgele, neue limited Winteredition. Rasiergel, Vanilleduft das zu meiner Verwunderung aber blau ist, Deo und diverse andere Kleinigkeiten. Nein, kein Make Up und auch kein Parfum 🙂

Schmuckset in schwarz

Eines der drei Schmucksets. Zu diesem gab es noch eins in Rosegold und eins in Silber.

China… ein großes Land mit vielen, vielen Waren. Habe ich bisher gelegentlich teile für ein anderes Hobby problemlos dort bestellt und  mich jetzt auch mal nach Accessoires umgesehen. Meinem Ruf gerecht werdend fand ich zwei Taschen und Schmucksets zu einem Preis bei dem ich nicht widerstehen konnte.
Die eine Tasche ist super, die andere werde ich wohl nicht nutzen. Aber zusammen hatten sie einen Preis zu dem man hierzulande nicht mal eine Preiswerte bekommt. Der Schmuck ist zwar Modeschmuck, steht dem üblichen von Madonna und BB aber in nichts nach. Blöd war das der Chinese nichts sinnvolles auf die Pakete geschrieben hat und ich somit zwei mal zum Zoll musste. Dabei musste ich beim Schmuck sogar etwas Einfuhrumsatzsteuer zahlen. Aber selbst damit war er noch Megagünstig. Merke, immer nur für 22 Euro kaufen darüber kommen abgaben. Ich hatte 28,- für drei Schmucksets bestehend aus Kette, Armband und Ohrringen und eine kleine Sammlung von Ohrschmuck Drachen.

Und dann war da noch der Douglas Adventskalender, den hat sich Bianka gegönnt , bisher konnten wir uns gegenseitig bremsen mal hinter die Türchen zu schauen:-)

Was ich nicht vergessen darf… Bianka hat unsere Schmuckecke aufgeräumt und den einen oder anderen Schatz wiedergefunden 🙂 Wir haben beide frisch gegelte Nägel, sie in Lila mit Glitzer und ich in Natur pur. Abschließend war ich noch bei der IPL und wie bei diesem Beitrag nähern wir uns auch dort dem Ende.

Schmuckecke

Schmuckecke

Artikel
0 Kommentare

Maxfactor CC-Cream im Crossdresser Test

DSCN5072

Gran Canaria am späten Nachmittag. Das MakeUp hält schon einige Stunden.

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

wie die Stammleser unter euch mitverfolgen konnten habe inzwischen nahezu keinen Bartschatten (IPL) mehr und durch die gute Pflege mit Masken und Tagescreme hat sich mein Hautbild so verbessert das ich mich schon vor einigen Monaten von meinem bis dahin geliebtem MakeUp verabschiedet habe und bin auf die Maxfactor CC-Cream umgestiegen.

Was ist eine CC-Cream?

Eine ColorCorrecting-Cream, zu Deutsch “Farbkorrekturcreme” soll  die Blässe und Rötungen der Haut angleicht. Dabei deckt sie wie eine Fondation und hat zusätzlich Haut pflegende Eigenschaften und die von mir benutzte sogar noch 10% Sonnenschutz. Da die Creme auch feuchtigkeitsspendend ist soll sie nach längerer Anwendung sogar Fältchen verschwinden lassen. Dazu kann ich aber wenig sagen: “Isch habe gar keine Falten” 😉 (naja, noch nicht)

Die Anwendung

Nach wie vor benutze ich vor dem Auftragen eine Tagescreme, allerdings mehr aus Gewohnheit, eigentlich hat die CC-Cream ja pflegende Eigenschaften so das man sich das vermutlich sparen kann. Ich gebe dann eine Erdnussgroße Menge auf den Handrücken und verteile die Creme mit einem Makeup Pinsel oder auch Schwämmchen. Die Creme ist sehr ergiebig  und deckt sehr gut ohne dabei Maskenhaft zu wirken. Die Oberfläche der Haut ist dann schon so gut das man eigentlich auf Puder verzichten Könnte, ich benutze es aber weiterhin in meinen bekannten zwei Farben um das Gesicht etwas zu konturieren.

Die Haltbarkeit

Zum Thema Haltbarkeit kann ich als Teilzeit Crossdresser natürlich wenig sagen aber ich benutze sie jetzt schon seit einigen Monaten, darunter auch im Urlaub wo ich bei schweißtreibenden Temperaturen unterwegs war und noch nie hat sie mich Enttäuscht. Es gab keine farbigen Kragen und auch nach Stunden sah mein Gesicht noch eben mäßig rein aus 🙂
Lulu benutzt sie jetzt auch schon einige Zeit und scheint auch zufrieden zu sein.

Abschminken

Entfernen lässt sie sich hervorragend mit dem Magic Skin Cleanser von Ricarda M. und einem Mikrofaser Gesichtsreinigungstuch.

 

Artikel
3 Kommentare

Barthaar entfernung IPL#12

Mit diesem Post möchte ich die Serie zu meiner Bart IPL abschließen. Nach der 12ten Behandlung ist der Bart ab. Es gibt noch vereinzelt einige Härchen an der Oberlippe die ich allerdings an beiden Händen abzählen kann.

Mein Fazit zur Profi IntensePulseLight Behandlung. Ich bin zufrieden. Es war immer recht schmerzhaft, je weniger Haare es wurden desto höher wurde die Leistung. Manchmal habe ich gezweifelt ob ich mir das weiter antun möchte. Ein wenig Masochistisch muss man wohl veranlagt sein 🙂

Aber, nach gut einem Jahr bin ich die Haare los, ich kann mich ärgern das ich es nicht viel früher gemacht habe, so wäre ich die Grauen vielleicht auch noch los geworden. das sind aber nicht viele und auffällig werden sie erst nach 2-3 Tagen. Dann sind sie in fünf Minuten mit dem Nassrasierer auch weg.

Jetzt werde ich mich wieder dem Rest des Körpers mit meinem Heim-IPL Gerät widmen. Das habe ich im letzten Jahr komplett vernachlässigt.

Hier noch einmal der vorher/nacher Vergleich. Einmal frisch rasiert, kurz nach der ersten Behandlung und einmal heute, 13Monate später.

180213

Februar 2013 einige Tage nach der ersten IPL Behandlung

DSCN4854_1

März 2014, nach einem Jahr IPL kann man die verbliebenen Haare an einer Hand abzählen. Und eine gesündere Hautfarbe habe ich auch noch 🙂

 

 

Artikel
0 Kommentare

Weg mit dem Bart IPL #11

Wieder einmal war ich bei einer IPL Behandlung. Die letzte Behandlung  war wieder sehr erfolgreich. Ich habe nur noch auf einer Seite der Oberlippe sichtbare Haare. Bei der Kamera Messung fand diese an Wange und Kinn auch nur noch durchschnittlich zwei Haare.

Die Behandlung verlief wie immer. An der Oberlippe schmerzhaft, man konnte die verbrannten Haare gleich riechen und im Rest vom Gesicht einige wenige “Nadelstiche”.

Diese Nadelstiche spürte ich  aber auch teilweise bei den grauen Haaren. Mit etwas Glück haben die noch etwas Restmelanin und fallen vielleicht doch noch aus oder werden zumindest geschwächt/dünner.

Die Haut war gleich nach der Behandlung etwas gerötet, dies verschwand aber schnell, schon am Abend fühlte sie sie sich vollkommen normal an.

makeup

 

 

 

Artikel
4 Kommentare

Transvestiten Makeup reloaded

Es ist jetzt fast ein Jahr her her das ich etwas zum Thema Transvestiten Makeup geschrieben habe. Zeit für ein Update. Wie schon damals geschrieben nur aus meiner Sicht und ohne Gewähr.
makeup

Was hat sich also an meinem Makeup geändert.  Zuerst einmal habe ich natürlich durch die IPL Haarentfernung wesentlich weniger Bart und damit auch weniger Bartschatten. Das aufwändige abdecken mit dem Conzealer fällt also nahezu weg. Aber auch an der Reihenfolge wie ich mich Schminke habe ich etwas geändert. Die von mir verwendete Kosmetika findet ihr in meinen früheren Beiträgen 
Outfit/MakeUp der Woche
und im oben genannten ersten Beitrag.

  1. Wie damals kommt als erstes die Rasur, dann eine Tagescreme, da verwende ich jetzt die von Lulu empfohlene Magic Skin 24 Std Cream von Ricarda M und unter die Augen kommt die Magic Skin 24 Std Eye Cream. Das übrigens inzwischen jeden Tag, auch für den Männermodus. Auch Mann will ja gepflegt sein.
  2. Nachdem das alles schon eingezogen ist kommt etwas Lidschattenbase um die Augen. Ich habe festgestellt das der Lidschatten dadurch viel gleichmäßiger aufgetragen werden kann und direkt im Anschluss zeichne ich mir den Lidstrich und verwende den Maskara. Ihr fragt euch sicher jetzt warum ich das schon so früh mache. Ganz einfach 90% meiner Fehler passieren mir dabei und jetzt kann ich noch schnell von vorne anfangen. Zudem reicht eine Schicht bei der Wimperntusche sowieso nicht also wird später auch noch nachgelegt.
  3. Weiter geht es mit dem Superstay 24h MakeUp, dem bin ich noch immer treu, ich verteile es mit einem Schwämchen, gehe aber zum Schluss auch noch einmal mit dem Makeup Pinsel drüber. Ich meine so die beste Verteilung zu bekommen.
  4. Auf dem ganzen Gesicht und bis runter ins Dekoltee verteile ich einen hellen/transparenten Puder, einerseits glättet er das Make Up noch einmal und fixiert es auch. Um das Gesicht etwas zu formen verwende ich dann noch einen etwas dunkleren beige Ton. Seit neustem verwende ich einen dicken Puderpinsel. Mit dem geht es noch einfacher aufzutragen.
  5. Jetzt folgt der Blush/ das Rouge welches ich mit einem entsprechenden Pinsel auftrage. Hier ist wichtig nicht zu viel Material in den Pinsel aufzunehmen. sonst hat man schnelle ein 80er extrem Makeup.  Besser als einmal zu viel Material ist es öfters wenig zu benutzen. So behält man die Kontrolle. Ist es doch mal etwas viel hilft der Puderpinsel es etwas abzumildern.
  6. Zeit die Augen zu vervollständigen, durch den Puder sind Wimpern und Lidstrich nicht mehr tiefschwarz. Hier hilft es mit einer Wimpernbürste oder gleich mit dem Maskara noch einmal vorsichtig drüber zu gehen. Weil ich meistens auch dunklen Lidschatten benutze reicht dies so das ich am Lidstrich nicht noch einmal Hand anlegen muss. Da ich tief liegende Augen habe blende ich den Lidschatten an der Außenseite über die Augenhöhle hinaus. Nur so sieht man überhaupt etwas davon wen ich die Augen offen habe.
  7. Nun bekommen die  Lippen etwas Farbe, da hat Lulu schon mal etwas zu geschrieben: Rote Lippen
  8. Zum Finish werden dann noch die Augenbrauen in Form gebracht. Da habe ich im Beitrag Augenbrauen schon ausführlich geschrieben.

 

Hier noch drei schöne Videos, die auffällige, die dezente und die spezielle Variante für Schlupflider oder tief liegende Augen 🙂
http://www.youtube.com/watch?v=VnzWVJ26C2E

http://www.youtube.com/watch?v=Td01knlB6mA

 

Artikel
0 Kommentare

Jahresrückblick 2013

Mein kleiner Jahresrückblick in Bildern. Einige Highlights aus meinem Crossdressing Leben in 2013.

Januar, der eigentliche Start des Blogs und ein Ausflug mit Bianka in den Schnee:

Februar, erster Termin meiner Bart IPL

März, diverse neue Outfits und ein lustiges Erlebnis beim Shoppen

April, das erste mal Kunstnägel

DSCN0375

Mai, wir haben uns ein kleines Heimstudio eingerichtet

DSCN2655

Juni,  shades of grey

Juli, viele neue Bilder und ein schmuck carePaket von Lulu

August, mein erstes Mal als Crossdresser und ein Besuch bei Lulu

September, Septembersonne

Oktober, die Anfänge meinen Haare einen weiblichen Schnitt zu geben.

November, Besuch bei Lulu

Lulu & Inge

Lulu & Inge

Dezember, Jahresabschluss, Weihnachtsoutfit und das letzte Outfit des Jahres

DSC_3776

DSC_3834

Artikel
1 Kommentar

IPL #10

IMAG4579_1Bart ade… In der vergangenen Woche hatte ich meine zehnte IPL Sitzung. Die einzig sichtbaren stellen sind jetzt noch an der Oberlippe und am Kinn ein paar vereinzelte Haare. Die Oberlippe zeigt sich aber sehr hartnäckig, sehr zum Missfallen meiner Kosmetikerin.

Daher ist sie diesmal mit ganz schwerem Lasergeschütz auf die Haare losgegangen. Wie ich schon das eine oder andere mal erwähnte schmerzt es an der Oberlippe besonders und diesmal fühlte es sich an wie bei der ersten Behandlung. Ich habe regelrecht gehört wie die Haarwurzeln zerplatzen. Nach jedem Schuss fragte sie ob es auszuhalten ist. Und ich bin ja hart im nehmen und stand es durch.

Weiter ging es an den Wangen und am Hals, da hier so gut wie keine Harre mehr sind sollte es eigentlich nicht schmerzen. Und eigentlich schmerzt es doch, auf nachfrage meinte sie das seien die unterschiedlichen Hautpigmente und wir wären jetzt mit dem IPL Gerät schon ganz weit oben (Das hat sie aber schon ein paar mal gesagt).

IMAG4580_1Ich habe es aber überstanden, die Haut war wieder kräftig Rot und gereizt. Am Kinn habe ich es noch einige Tage später gespürt. Dank der spanischen Aloecreme  aus dem letzten Urlaub war die Haut aber schnell wieder gut.

Eigentlich gegen Sonnenbrand gekauft habe ich hinterher gelesen das sie die sogar bei Laserbehandlung empfehlen. Kann ich nur empfehlen. Da es 100% Aloe ist kann man sicher auch jede andere Marke verwenden.

 

 

 

 

Artikel
0 Kommentare

Oktober Haarentfernung IPL #9

Ende Oktober war ich zur monatlichen IPL Sitzung. Zwischenzeitlich wird es schon fast langweilig. Die Kamera zum Einmessen zeigte an der Wange noch zwei verbliebene Haare und am Kinn eines. Natürlich waren an der Oberlippe wieder einige, aber sonst bin ich nahezu Haarlos bis auf die grauen, die leider nicht verschwinden 🙁

Die Behandlung verlief auch wie immer, angefangen mit der schmerzhaften Oberlippe, wird der Rest immer mehr zum Kinderspiel. Die weiteren Behandlungen machen wir jetzt auch in einem längeren Rhythmus, damit wir doch noch das eine oder andere Haar mehr erwischen.
Diesmal war der Haut die Behandlung kaum anzusehen, alleine an der Oberlippe gab es ein paar rote Flecken die aber auch schnell wieder verschwanden. Die Haare vielen auch nicht sofort aus, erst gut 10 Tage später sah man es richtig.
Bilder zu zeigen spare ich mir, es gibt kaum noch etwas zu sehen außer nackter, vom Pelz befreiter Haut 🙂