Artikel
0 Kommentare

Lookbook: Gran Canaria 2015

da ich bisher sehr wenig Urlaubsbilder von mir gezeigt habe, gibt es heute die volle Ladung. Naja, so viele sind es nicht, wir haben nur wenige gemacht. Als erstes zeige ich euch ein paar Bilder die am späten Abend hoch auf den Türmen des Hotels entstanden sind. Eines meiner Lieblingsoutfits für den Abend (ja, ich hatte es sogar an zwei Tagen zum Abend an).

Der Doppellagen Pulli in der Farbe taupe und mit einem weißen Top darunter war mein erster Versuch mit dieser Farbe und ich habe mich darin verliebt. Hier zusammen mit einem gleichfarbigen Tuch, einer weißen Leinenhose, ein klein wenig Schmuck und meinen einzigen weißen Schuhen. Das Outfit habe ich euch so schon mal in einem früheren Beitrag gezeigt, hier nun aber der Beweis, ich laufe wirklich so herum 🙂

Das zweite Outfit kennt ihr auch schon, aufgenommen auf unserem Balkon auf dem Weg zum Abendessen. Wie ihr seht hatte ich nicht viel Schmuck mit, bzw. habe ich oft den selben getragen. Das zweifarben Top habe ich hier mit einer schwarzen und weit geschnittenen Hose kombiniert. Super lässig und bequem. An den Füßen meine geliebten Sandalen, ich glaube die hatte ich im Urlaub zu 90% und zu jedem Anlass an.

 

Das dritte Outfit kennen die Stammleser auch schon aus unserem letzten Urlaub. Ein Longtop/Kleid, vorne Satin, hinten Jersey, kombiniert mit kurzen Leggings und meinen schwarzen Sandalen. Meine Fußnägel waren die ganze Zeit übrigens auch in schwarz lackiert. Anfangs Matt, was mehr Aufmerksamkeit erregte als das später verwendete Glanzschwarz. Die Bilder sind in dem sehr windigen Küstenstädchen Castillo del Romeral entstanden wo wir auf unserem Weg entlang der GC 500 (mit kleinem Abstecher über die 501 in Richtung Küste) Pause gemacht haben.

Zuletzt dann mein Alltags, wir fahren und wandern durch die Gegend Outfit. Nachdem ich mir in den ersten Tagen heftige Blasen gelaufen hatte wurden die Adidas Laufschuhe meine ständigen Begleiter. Zumindest sind sie immer im Kofferraum mitgefahren.Ansonsten waren kurze Hosen und Leggings angesagt. Die ich dann in Kombination mit diversen Shirts getragen habe. Mein Liebling war ein schwarz weißes Doppellagen Shirt, das hatte ich auch noch in Lila mit und nach dem Urlaub auch noch einmal in Blau bestellt :-). Das Make Up war eher minimal bis nicht vorhanden, jedoch wurde ich trotzdem immer als Frau erkannt

Im nächsten Bericht nehme ich euch dann noch mit auf einen Ausflug entlang der Küstenstraße GC-500, einmal nach Arinaga und den Bronzestatuen von Agüimes. Und am nächsten Tag in die andere Richtung bis nach Puerto De Mogan.

Artikel
0 Kommentare

Wieder einmal Outdoor

Der regelmäßige Leser wird nach dem letzten Beitrag schon vermutet haben das ich mal wieder zu Besuch bei Lulu war. Der Flug verlief wie immer, wieder einmal wurde ich, auf beiden Flügen, vom Sicherheitspersonal für eine Frau gehalten obwohl ich diesmal wirklich zu 100% Männlich angezogen war. Ich denke wenn ich in Zukunft keinen betonten Altherrenanzug trage wird sich das auch nicht ändern.

IMG-20140702-WA0006Lulu ist umgezogen, ich war im Urlaub und wir haben uns fast vier Monate nicht gesehen. Also gab es viel zu erzählen. Durch ihren neuen Wunderkühlschrank der Eiswürfel und crushed Eis am laufenden Band herstellen kann, haben wir unsere Vorliebe für Cocktails wiederendeckt. So waren die Tage kurz und die Abende sehr lang. Auch mussten wir Feststellen das in unserem Alter (so mit 28+) die Maximal Anzahl der Mai Tai nicht über drei gehen sollte. Der vierte spukt am nächsten Tag noch im Kopf herum.

Hier findet ihr das Rezept für einen Mai Tai. Wir wählten aber die einfache Variante, bei einem bekannten Discounter gab es verschiedenste Drinks als Fruchtmischung die man nur noch mit Rum und Eis auffüllen musste :-), reichlich Rum übrigens.

Was war sonst noch… Das wir auf Kurzbesuch im Kloster waren konntet ihr schon nachlesen, das wir beim BigBumper Meeting waren werdet ihr noch lesen und das wir Shoppen waren könnt ihr euch denken 🙂

Shopping Tag in Oldenburg

Naja, ein Tag war es nicht, eher ein paar Stunden. Ich erwähnte das die Mai Tai vom Vortag noch wirkten und so sind wir erst am späten Nachmittag los in Richtung Oldenburg. Wie immer Top gestyld, die Augenringe abgedeckt kamen wir in die uns beiden unbekannte Stadt.
Der erste Weg führte uns zu Deichmann, dort gab es  ein paar XXL Schuhe .Die waren aber “wow” und PLING schon wanderten diese in die Einkaufstasche.
DSCN5494 Weiter ging es, an unzähligen Püppchenläden (das sind in unserer internen Freundinnensprache die, welche Klamotten bis maximal Größe S haben) vorbei zu H&M. Da uns ein freundlicher Verkäufer in die falsche Richtung geschickt hatte, es war wohl ein Fehler in dem Püppchenklamottenladen nach dem Weg zur Konkurrenz zu fragen, gab es erst einmal eine Kaffeepause. Lulu hatte neue Schuhe an und zum Glück noch Ersatz Blasenpflaster in der Handtasche, übrigends ein Tip : Comped Blasenpflaster sind absolut empfehlenswert und gehören immer in die Handtasche!

Aber zurück zum Shoppingerlebnis. Wir waren bei H&M und es war SALE 🙂 und das auch in der Abteilung für weibliche Größen. So gab es für Lulu den Kimono den ihr an mir auch schon sehen konntet und ein schlichtes schwarzes Kleid für drunter. Ich fand eine schöne weiße Leinenhose mit passendem zartrosa T-Shirt und auch ein Kleid. Auf dem Weg in die Umkleide kam dann die Durchsage: “liebe Kunden es ist 19 Uhr und wir schließen”
Es trafen sich entsetzte Blicke, HÄÄÄÄÄÄ?? WIE SCHLIESSEN??? wir sind in der Großstadt Oldenburg und um 19 Uhr machen die Läden zu.IHR KÖNNT JETZT NICHT SCHLIESSEN ! Nein, wir haben uns nicht verhört, ohne die Sachen anzuprobieren gingen wir zur Kasse und als wir 5min später auf der Straße standen war diese wie ausgestorben. Merke, in Oldenburg werden um 19 Uhr die Bürgersteige hochgeklappt.

Wieder zu Hause bei Lulu holten wir die Anprobe nach und alles passte, den Abend ließen wir dann ruhig ausklingen und genehmigten uns nur einen Cocktail. Nach dem vorherigen langen Abend fiel dieser recht kurz aus. Der folgende war dann wieder länger,  bis gegen  2 Uhr Nachts schauten wir den Film Secretary – Womit kann ich dienen? und genehmigten uns dabei auch den einen oder anderen Mai Tai. Allerdings waren es nur drei so das wir am nächsten Tag noch eine große Runde Xbox Sport machen konnten. Lulu hat nun ein grosses Esszimmer und wir konnten ausgiebig Bowlen .

 

 

 

Artikel
0 Kommentare

Jahresrückblick 2013

Mein kleiner Jahresrückblick in Bildern. Einige Highlights aus meinem Crossdressing Leben in 2013.

Januar, der eigentliche Start des Blogs und ein Ausflug mit Bianka in den Schnee:

Februar, erster Termin meiner Bart IPL

März, diverse neue Outfits und ein lustiges Erlebnis beim Shoppen

April, das erste mal Kunstnägel

DSCN0375

Mai, wir haben uns ein kleines Heimstudio eingerichtet

DSCN2655

Juni,  shades of grey

Juli, viele neue Bilder und ein schmuck carePaket von Lulu

August, mein erstes Mal als Crossdresser und ein Besuch bei Lulu

September, Septembersonne

Oktober, die Anfänge meinen Haare einen weiblichen Schnitt zu geben.

November, Besuch bei Lulu

Lulu & Inge

Lulu & Inge

Dezember, Jahresabschluss, Weihnachtsoutfit und das letzte Outfit des Jahres

DSC_3776

DSC_3834

Artikel
1 Kommentar

Zwillings- zusammenführung die Dritte

Kinder wie die Zet vergeht, Inge, Bianca und ich kennen uns jetzt schon das dritte Jahr! Inge und ich chatten jeden Tag, beginnend Morgends mit Moin ausgeschlafen und endet Abends mit gute Nacht schlaf gut bis Morgen, ein Tag ohne Chat ist kein Tag!

DSCN3525Endlich war nunmal wieder eine Zwillingszusammenführung geplant, Bianca und Inge hatten Urlaub, Wochen schon freuen wir uns auf ein neuerliches Treffen. Die Beiden haben 3 Tage eingeplant, wie immer haben wir uns viel vorgenommen und nur die Hälfte geschafft 😀 egal, selbst ein Tag ohne Plan und nur zusammensein und quatschen ist einfach schön.

Der Tag der Anreise war wieder mal sehr warm, wie die letzten Tage hier sowieso, Inge hatte ein Wunschessen frei und hat sich Schnitzel mit Blumenkohl und Kartoffeln gewünscht. Ich bin also brav losgelaufen um nur die besten Zutaten einzukaufen, die Vorfreude war wieder riesengross. Um 17.00 Uhr wollten die Beiden hier sein, natürlich waren sie  früher da, Inge rast immer so auf der Autobahn obwohl ich jedes mal sage : fahr vorsichtig! Ich also bei gefühlten 45 Grad ab in die Küche, alles sollte frisch auf den Tisch! Schweissgebadet und abgekämpft bin ich gerade noch zu Inges grossem Auftritt fertig geworden 🙂

DSCN3927

Feel the Emotions

Mein Mann öffnet den Beiden und ich höre schon gekicher und STÖCKEL STÖCKEL! Inge und Bianca natürlich wie aus dem Ei gepellt frisch und ausgeruht in meiner Höllen Küche, durchgeschwitzt und etwas fertig fallen wir uns erstmal in die Arme, ach ist das schön Leute meine Inge ist da, im Schepptau eine best gelaunte Bianca. Inge sieht umwerfend aus, pffffffffff waren noch shoppen, neuste Fummel überm Hintern, da kann ich natürlich nicht mithalten.Ein schickes grau/schwarzes Kleid, gerade geschnitten, bedruckter Unterstoff und Tüll drüber,  Leggins und Pumps, Schmuck und perfektes Make up runden das Gesamtbild ab. Inge sagt : och Lulu ist dir warm, siehst etwas abgekämpft aus. Das nenne ich beste Freundin, kann man nicht über sowas mal hinwegsehen? Nachdem ich reichlich Komplimente verteilt habe für Beide bringe ich das Festmahl auf den Tisch, die Beiden langen ordentlich zu und ich freue mich das es Allen schmeckt. Mein Mann mixt schnell noch 4 Hugo`s frisch und wir sitzen gemütlich kauend und quatschend am Tisch.  Irgend wie ist es als wären wir jeden Tag zusammen, es fühlt sich einfach gut an.

Nach gutem Essen und reichlich Cuba Libre trennen wir uns, die Beiden fahren in ein nahegelegenes Hotel, Morgen gehts an die Nordsee 🙂

DSCN3534

Duhnen an der Nordsee

Meine Bestellung für Brötchen zum Frühstück wurde prompt geliefert, zum Glück nicht zu einer Zeit zu der die Beiden sonst aufstehen, boah Inge und Bianca sind Mitternachtsaufsteher! Inge ist heute im Hotel geblieben, sie hat ihr männliches Ego geschickt, hehehe sie wollte sicher nicht das ihr Make up verläuft in der Sonne und dann auch mal verschwitzt und abgekämpft aussieht, feige Trine 😀 Gut das ich auch den männlichen Teil von Inge so mag, Bianca, Inge und ich fahren an die Nordsee nach Duhnen, mein Mann muss leider arbeiten , ich habe irgendwie ein schlechtes Gewissen 🙁

Das Wetter empfängt uns königlich, strahlend blauer Himmel, Wind und angenehme 25 Grad……………………..das Wasser empfängt uns gar nicht denn es ist gerade WEG!

DSCN3543

Im Watt

Erstmal an den Strand, zum Glück ist es nicht so übervoll, Schuhe aus und Strandbar juhuuuuuuuuuuu, 3 Liegestühle in der ersten Reihe sind frei, Kaffe aus Pappbechern für Millionen von Euros und die Stühle gehören erstmal uns 🙂 So sitzen wir die nächsten 1,5 Std reden, gucken doof inne Gegend und sind froh einfach zusammen zu sein. Danach ein Spaziergang durch den Ort, alles anfassen in diversen Touristen Shops , Rückweg durchs Watt sowas kennen die Beiden Alpenbewohner ja nicht. Nach dem Mittagessen an der Promenade noch ein Käffchen an der nächsten Strandbar und schon ist ein wunderschöner Tag rum.

Am nächten Tag wollen Inge und Bianca noch in einen Vogelpark, nicht so mein Ding und ich muss ja auch mal ein paar Stunden arbeiten leider. Die Beiden fanden es toll und haben so gefühlte 5000 Bilder gemacht *lol*

Der 3te Tag ist dann wieder ein gemeinsamer, wir fahren zusammen in meinen Lieblingszoo Hannover! Ich freu mich wie doof und bin tatsächlich schon um 6.30Uhr aufgestanden um einen möglichst langen Tag miteinander zu verbringen.

Wir haben es tatsächlich geschafft mit Öffnung um 9.00 Uhr in den Park zu stürmen 😀 den ganzen Tag laufen wir im Zoo herum und quasseln, Knipsen und amüsieren uns, WAS EIN TAG!

DSC_1821

Bianka, Inge und Lulu im Zoo Hannover. Man kennt uns schon.

Tja, zum Schluss kullern uns doch fast ein paar Tränchen, ich vermisse sie schon bevor wir uns trennen, es war wieder einmal nur schön aber die Beiden müssen zurück und ich wieder arbeiten ;-(

Fazit wieder einmal : ohne dich ist alles doof meine Inge 😀 Bis zum nächsten mal im November………………………ach Leute was freu ich mich schon drauf!

Artikel
0 Kommentare

Erste Portraits aus dem Heimstudio

Ich habe Fototechnisch etwas aufgerüstet und hier seht ihr das erste Ergebnis.

Beteiligt waren eine Nikon P7700, ein Yongnuo YN-560 III Systemblitz, ein Yongnuo rf-603 Fernauslöser und ein Noname Blitzstativ mit Durchlichtschirm. Nach einigen Probebildern war die richtige Einstellung gefunden und Bianka übernahm die Kamera.

Zu meinem Outfit, ein schwarzes Longtop mit interessantem Glanzmuster von C&A. Dazu eine Lederimitatlegging und Leodesign (roarh) Unterwäsche von Sheego. Was man auch nicht sieht, oder doch 🙂 , sind meine kürzlich gekauften Selbstklebebrüste von SpecialTrade. Es sind  Amolux “Diamond” die es vor ein paar Wochen als Wochenangebot gab. Für den ersten Versuch war die Klebekraft allerdings enttäuschend. Ich hoffe das wird nach der ersten Reinigung besser. Der Schmuck stammt von bijou-brigitte und aus den gesammelten Schätzen von Lulu und Bianka.

Mein MakeUp, wie immer habe ich den Bartschatten mittels Ever Fresh Concealer in light Beige abgedeckt, darüber kam ein Maybelline Superstay 24h MakeUp in der Farbe “Cameo 20” und EllenBetrix loser Puder Nr1, diesmal mit einem wirklich großen Puderpinsel aufgetragen.  Etwas Rouge habe ich diesmal auch benutzt und zwar Cartrice Defining Blush in der Farbe Rosewood Forest nr. 60. Die Lippen in super Stay 24h Cherry Pi Nr. 542 und die Augen mit dem Cartrice Smokey eyes Set braun nr. 030. Davon habe ich aber nur die beiden dunklen und die hellste Farbe benutzt. Wimperntusche habe ich mal wieder vergessen und die Augenbrauen wie schon hier beschrieben nachgezogen.

PS: Einige der Bilder habe ich durch den Weichzeichner geschickt. Die Kamera zeigt viel mehr als sie soll. Ein Buch über richtige Bildbearbeitung ist bestellt 😉

DSCN2655

Mein übliches Make Up, heute die Augen mal etwas mehr geschminkt

DSCN2672

Der künstliche Fing’rs Nagel sitzt diesmal auch mit dem Klebepad Bombenfest

DSCN2704

Etwas in Photoshop nachgearbeitet, Kontrast erhöht und in schwarz weiß gewandelt

DSCN2666

Man beachte den Armschmuck, ein Geschenk von Lulu

 

Artikel
0 Kommentare

Die Fifties

Ich liebe die weit schwingenden Petticoatkleider aus den 50ern. Problem ist leider das ich 48/50 trage und die meisten Shops nur Minigrößen anbieten. Aber wie schon oft, wurde ich bei Ebay fündig. Im Shop von “new_marmalade_moon” fand ich ein bezahlbares in Gr. 48. Ein tolles weißes Rockabilly Kleid mit Kirschenmuster.

Der rote Lackgürtel war dann auch noch eine Herausforderung. Hier wurde ich bei H&M fündig. Jetzt fehlen mir noch Lackpumps in der selben Farbe und natürlich die Gelegenheit es mal zu tragen 🙂