Artikel
0 Kommentare

Inge Outdoor, Twins reloaded

IMAG5017

Mein Gepäck für fünf Tage

Es war einmal wieder soweit. Die Twins Lulu und Inge treffen aufeinander. Die Vorbereitungen wie Outfits auswählen und Koffer packen beschäftigten mich schon seit Tagen. Am Ende war der Koffer 21,6kg schwer, die Airline erlaubt 23, also noch im grünen Bereich. Es mussten aber noch zwei paar Schuhe, die Kamera und eine Jacke mit. Zum Glück gibt es noch das Handgepäck, welches auch noch 8kg wiegen darf 🙂

Ich muss dazu sagen das der Koffer für fünf Tage reichen muss, die gleiche Menge reicht meiner männlichen Seite für vierzehn Tage. Aber damals war Sommer und als Mann reichen auch zwei paar Schuhe. Jetzt im Winter braucht Inge mindestens drei paar Boots und natürlich auch eine elegante, eine warme Jacke, mindestens drei Hosen und Oberteile kann man nie genug haben. Zumindest auf die Perücke konnte ich zugunsten meinem Eigenhaar verzichten. Also ein paar Gramm gespart.

Sonntag Nachmittag, Flughafen STR, stürmisch, der Flug ist ausgebucht. Zum Glück ist es aber nur eine kleine Bombardier CRJ900 also hielten sich die Schlangen beim Checkin in Grenzen. Der Flug verlief ruppig aber Problemlos. Bei diesem mal gab es kein Pappbrötchen sondern ein Sandwich aus Volkornbrot und Käse. Das konnte man sogar essen, kein Vergleich zu den sonst üblichen “Brötchen”. Die Landung war dann auch recht rau, aber das Gepäckband lief erstaunlich schnell an so das ich kurze Zeit später schon Ausschau nach Lulu halten konnte.

Sie erwartete mich auch schon und ich habe sie  fast übersehen. Statt dem bekannten Schwarz/Weiß trug sie diesmal zu ihrem ansonsten schwarzen Outfit eine leuchtorangene Winterjacke mit  passendem Schal. Aber wir sind ja Seelenverwand so das wir uns natürlich nicht übersehen und nach einer langen Umarmung und dem Austausch von Komplimenten (wir haben beide abgenommen und sehen natürlich in allen Lebenslagen super aus 🙂 ) ging es in ihrem Sportflitzer in Richtung Heimat wo ihr Mann schon auf uns wartete. Dort angekommen wurden erst einmal die Neuigkeiten ausgetauscht, schließlich hatten wir schon einige Stunden keine WhatsApp Nachrichten ausgetauscht. Meine weibliche Seite sollte erst am nächsten Tag zum Vorschein kommen.

Den Montag morgen verbrachten wir mit viel quatschen, einem ausgedehnten Frühstück und einem Kurs in DoItYourself Haarstyling. Lulu zeigte mir wie ich einfach meine Haare bändigen kann. Kurz gesagt über Kopf mit wenig hitze Föhnen und mit Haarwachs und Haarspray verfeinern. Da wir später noch aus dem Haus wollten ging ich daran auch den Rest von mir zu Stylen.

IMAG5022

Meine Nägel in Striplac Classic Red

Zum Einsatz kam ein hautfarbener Bauchwegbody, meine schwarze Lederhose und ein schwarzer Pulli. Make Up wie immer, knallrote Lippen, genau passend zur roten Brille und sonst nur etwas Lidstrich und Wimperntusche. Vervollständigt wurde das dann noch durch warme Boots, natürlich mit Keil und eine elegante schwarze lange Jacke mit Kragen im Tigerdesign. Dazu gab es dann noch den passenden Schal.  Bei Lulu sah es ähnlich aus, nur trug sie wieder ihre orangene Jacke und iher “Mega geilen Keilsneaker“.

Am frühen Nachmittag hatten wir dann einen Termin bei Lulus Nageltante, bei der ich noch zum Lippenstift und Brille passende rote Fingernägel bekam.

Darüber habe ich unter Perfekte Nägel schon ausführlich geschrieben. Danach waren wir noch Lebensmittel einkaufen. Dabei kam es zu keinen besonderen Vorkommnissen, außer vielleicht das die Verkäufer-/Kassiererinnen ausgesprochen kommunikativ und freundlich waren.

 

IMAG5023

Make Up am späten Abend. Der Lippenstift hält .-)

Den Rest des Tages verbrachten wir dann mit Prosecco bei einem guten Film. Wir schauten den Film:

Ziemlich beste Freunde

Diese französische Komödie handelt von dem behinderten Philippe und seiner unkonventionellen Freundschaft zu seinem Pfleger. Philippe ist seit einem Flugunfall querschnittsgelähmt und der klein kriminelle Driss bewirbt sich, durch das Arbeitsamt gezwungen, um die Stelle als sein Pfleger.

Wieder erwarten und gegen den willen von Driss bekommt er den Job und so entsteht langsam eine enge Beziehung und tiefe Freundschaft über mehre Jahre.   Der Film beruht auf  eine wahre Begebenheit und ist wirklich sehenswert.

 

 

 

 

DSCN4808

Eine Vorschau auf die folgenden Tage

 

Artikel
0 Kommentare

Jahresrückblick 2013

Mein kleiner Jahresrückblick in Bildern. Einige Highlights aus meinem Crossdressing Leben in 2013.

Januar, der eigentliche Start des Blogs und ein Ausflug mit Bianka in den Schnee:

Februar, erster Termin meiner Bart IPL

März, diverse neue Outfits und ein lustiges Erlebnis beim Shoppen

April, das erste mal Kunstnägel

DSCN0375

Mai, wir haben uns ein kleines Heimstudio eingerichtet

DSCN2655

Juni,  shades of grey

Juli, viele neue Bilder und ein schmuck carePaket von Lulu

August, mein erstes Mal als Crossdresser und ein Besuch bei Lulu

September, Septembersonne

Oktober, die Anfänge meinen Haare einen weiblichen Schnitt zu geben.

November, Besuch bei Lulu

Lulu & Inge

Lulu & Inge

Dezember, Jahresabschluss, Weihnachtsoutfit und das letzte Outfit des Jahres

DSC_3776

DSC_3834

Artikel
1 Kommentar

Ein Wochenende mit Lulu, Tag Drei

IMAG4156

Ein Kaffee am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen 🙂

Sonntag, ich wache spät auf, später als Lulu, was sehr ungewöhnlich ist. Doch während ich die , vom XBox spielen, müden Knochen unter die Dusche stelle, brutzelt Lulu mir schon eine Kaffee. Das nenne ich eine gute Gastgeberin 🙂 Für Heute haben wir wenig geplant, eigentlich nur etwas spielen, einen Lippenstift für mich kaufen und natürlich später, leider, den Rückflug. So fängt der Tag wieder mit einem schönen Frühstück an nach dem wir uns dann mit der XBox beschäftigen. Die beiden haben einige Sportspiele und scheinbar kann man die auch auf weiter Entfernung gemeinsam spielen. Wäre vielleicht ein Grund sich eine Spielekonsole zuzulegen. Lulu verschwand zwischendurch und bereitete das Mittagessen vor. Heute wurde gesündigt, es gab Rinderbraten mit Kartoffeln und Rosenkohl. Aber wir durften ja, laut Anzeige im Spiel haben wir die eine oder andere Handvoll Kalorien verbraucht. Der Tag vergeht wie im Fluge, wir lassen die letzten beiden Tage noch einmal Revue passieren und kommen zum Schluss das das wir viel Spaß hatten, alle, durch die Spiele, mehr oder weniger geschädigt, ich wieder viel lockerer geworden und Inge durchaus Strassentauglich ist. Ich denke als Frau werde ich nie 100% angesehen werden, aber eigentlich muss das auch gar nicht sein. Ich Kleide mich gut*, schminke mich recht gut*, habe ein weiches Herz*, ein freundliches Wesen*, eine schöne Stimme*, also vieles was 100% Frauen nur teilweise haben oder machen. (*) Das sagen zumindest Lulu und Bianka über mich 🙂 Die Zeit des Rückfluges naht. Ich schlüpfe also wieder in meine “männliche” Rolle. Das Ringelshirt und die Nylonweste stammen noch immer aus der Frauenabteilung, Ebenso wie das Halstuch, die Brille ist Unisex und Stretchjeans und Schuhe stammen aus der Männerabteilung. IMAG4181Zuerst geht es aber noch in den nächsten Rossman… Ja, es ist Sonntag, am Bahnhof hat er aber auf, leider spielt die Ortsansässige Fussballmanschaft so das um den Bahnhof herum noch mehr Chaos herrscht als am Tag zuvor. Lulu kennt sich aber sowohl auf der Straße, wie auch in den Rossmann Regalen bestens aus und schnell finden wir einen orangefarbenen Lippenstift (MaxFactor Lipfinity 130 Luscious), passend zu meiner neuen Brille und einen in Lila (MaxFactor Lipfinity 108 Frivolous), einfach weil ich einen haben wollte und das meine Lieblingsfarbe ist. Der letzte war zu Dunkel. Lulu mochte ihn nicht und meinte er passt nicht zu mir. Da ich ich ihr voll vertraue und fast immer darauf höre was sie sagt wurde es jetzt ein heller, so das sie ihn auch akzeptieren konnte. Natürlich habe ich sie gekauft, die Verkäuferin ging aber sicher davon aus sie währen für Lulu bestimmt. Sie hat sie auch erst einmal brav angenommen, es hätte mich aber auch nicht verwundert wenn sie mir die Lippenstifte gleich, mit dem Spruch “Hier Inge, DEINE Lippenstifte”, gegeben hätte. 🙂

IMAG4167

Stuttgart, oder etwas in der Umgebung, bei Nacht

Weiter geht es zum Flughafen, der Abschied fällt schwer, wie zwei Magneten umkreisen wir uns und wollen uns nicht trennen, aber es muss sein, der Mann vom Zoll meinte schon Lulu solle doch mitfliegen. Der Flieger ist natürlich verspätet, im Wartebereich gucke ich die Leute an und die gucken mich an. Irgendwie falle ich doch auf. Im Flieger angekommen sind die Flugbegleiterinnen ausgesprochen freundlich und die beiden Mädels/Damen wollen mich unbedingt in ihr Gespräch einbinden. Wieder steht mir ein Pappbrötchen zu, die Flugbegleiterin ließt in ihrer Liste. “Herr Mint.. Was möchten..” Schaut mich an, “oh.. Frau Mint, was möchten sie? Käse oder Salami” Um sie nicht weiter zu verwirren antworte ich mit “Herr ist schon richtig und Käse bitte” Hihi, ich werde also im Männermodus schon als Frau erkannt uns so dunkel war es im Flieger gar nicht 🙂 Wieder gelandet fallen Bianka und ich uns in die Arme, es geht noch eine kleine Strecke per Auto und es gibt viel viel zu erzählen. Fazit: Ein tolles Wochenende, wir haben viel gelacht, Inge ist wieder etwas lockerer geworden und Lulu und ihr Mann sind die besten Gastgeber die man sich wünschen kann.  Achja, mein Koffer wog auf dem Hinflug 14 und auf dem Rückflug 17 Kilo ganz schön viel für drei Tage, aber gerade so ausreichend, ich hatte alles an  🙂

DSC_3550

Ein kleines Geschenk für Bianka lag natürlich auch im Koffer

 

Artikel
0 Kommentare

Septembersonne

Wir genießen die letzten Spätsommertage auf unserem Balkon. Heute mit schnellem MakeUp, ich habe keine halbe Stunde gebraucht 🙂 und denke es ist doch ansehnlich.

DSC_2540

This is my Style.
Naja, von dem Lippenstift werde ich mich wohl trennen müssen. Der geht gar nicht.

DSC_2626

Wieder mit rotem Lippenstift, Sonne, Kaffee, Handy, mit der allerbesten Freundin chatten und mit Bianka quatschen. Was will frau mehr 🙂

DSC_2612

Schnell noch ein anderes Oberteil, mit den knappen Ärmeln sehen die Schultern gleich schmaler aus.

Artikel
0 Kommentare

Bilder der Woche

Als Outfit der Woche kann ich es wohl nicht bezeichnen. Wir hatten die Idee mich am Tisch sitzen zu fotografieren und mit der spiegelung im Glastisch zu spielen. Was daraus geworden ist seht ihr hier.

Ein paar Worte zum Outfit, schwarze Leggings, schwarzes Shirt, viel Schmuck und Make Up wie sonst. D.h. etwas habe ich geändert, ich spiele mehr mit dem Rouge und am Bartschatten brauche ich deutlich weniger auftragen. Dazu werde ich aber auch noch einen ausführlichen Bericht schreiben. Man lernt ja immer dazu und nach dem alten Bericht “Transvestiten MakeUp” gibt es bald einen verbesserten.

DSCN3118 DSCN3117 DSCN3110 DSCN3112

Artikel
1 Kommentar

Bild der Woche

DSCN0363Heute konnte ich endlich mal wieder in den Schminktopf greifen. Nachdem Lulu mich überzeugt hat das auch ich Rouge tragen muss, hier der erste Versuch mit dem von ihr empfohlenen “Defining Blush 060 Rosewood Forest” von Cartrice. Ich muss sagen er gefällt mir deutlich besser als der von Alverde den ich mir mal von Bianka ausgeliehen hatte. Das auftragen war sehr einfach, er ist schon fast zu ergiebig, so das ich ihn anschließend noch etwas mit Puder verblendet habe.

Dazu gab es auch neuen losen Puder von Ellen Betrix “Transparent Natural Nr 1” über mein bekanntes  24h Makeup. Der Puder ist super, der frisch gekaufte Puderpinsel ist aber etwas für die Mülltonne.
Der Stand-Puderpinsel von Ebelin verliert Haare ohne ende, es war nicht möglich mit ihm zu arbeiten.

DSCN0386Dazu gibt es endlich mal die aufgeklebten Nägel von Fingers. Da ich ein langes Wochenende vor mir haben kann ich sie mal im Langzeitversuch testen. Dabei habe mir die Aktion mit den Klebepads gespart und gleich zum Nagelkleber gegriffen. An einem Finger habe ich einen zu großen Nagel gewählt und an einem anderen einen zu kleinen. Das sieht etwas merkwürdig aus, sonst ist das Ergebnis ganz brauchbar.

Während an meinem linken Daumen der größte Nagel perfekt passt, ist er an meinem rechten Daumen etwas zu klein. Es sind zwar 24Nägel im Set vorhanden, gebrauchen konnte ich aber nur die größten 10. Also ist das Set nur für den einmaligen Gebrauch da man sie auch nicht wieder verwerten kann.

Zur Haltbarkeit kann ich sagen das ich sie jetzt seit einigen Stunden trage, mich damit geschminkt und umgezogen habe, jetzt diesen Text in die Tasten klopfe und auch schon einige Zeit mit Händewaschen verbracht habe. Ich sage also mal bisher halten sie gut. Sollte ich noch einmal welche kaufen, werden es wohl einfache ohne Muster werden, die ich anschließend lackiere. Ich denke so kann man Klebefehler und zu kleine Nägel etwas kaschieren und sie fallen noch weniger auf. Vielleicht lasse ich mir aber auch mal welche beim Profi machen, ich muss mich mal erkundigen was es da für Männer-alltagstaugliche Möglichkeiten gibt.

Hier das Ergebnis:

DSCN0406

DSCN0418

 

Artikel
0 Kommentare

Rote Lippen soll man küssen……….

IMAG1167Altes Lied aber wahre Worte.
Rote Lippen wurden besungen oder es wurden Gedichte darüber verfasst also muss was dran sein am Reiz den rote Lippen beim Betrachter auslösen.
Im Allgemeinen sagt man das die Lippen des Mundes an die Schamlippen erinnern und daher, wenn sie betont werden, ein deutlich sexuell anregendes Signal aussenden. (Boah war das schwierig zu erklären ohne zu vulgär zu erscheinen!)
So die Wirkung von roten Lippen habe ich erklärt (sexy, rrrrrr, aufreizend, knock out fürs starke Geschlecht) nun kommt das erstellen solcher sexy Signal Attribute.
Ich könnte jetzt sicher Seitenweise über abpudern, Grundierung und auftragen schreiben, will ich aber nicht.
Ich benutze seit ca 12 Jahren den selben Lippenstift und bin damit schnell und min 8 Std Kuss und Kaffeetassensicher gefahren.
Ich will sagen ich mag es nicht wenn sich Lippenstift auf Kaffeetassen oder Gläsern absetzt (bah ein knalliges Rot auf ner weissen Porzellantasse ist ekelig) da hilft auch kein grundieren oder 5 mal abpudern sondern einfach der richtige Lippenstift.
Maybelline Super Stay von Jade ist mein Favorit, Farb Nr. 542 , hält bei mir ganz locker 8-12 Std je nach dem was ich esse oder Trinke (Mac Donald Mayonäse ist der Tod dieses Lippenstiftes, innerhalb von 10 min bröseslt er dann ab)
Ein sattes warmes Rot .

Nun zum auftragen. Am besten wenn man mit dem Make Up fertig ist die Lippen mit einem feuchten Mikrofaser Kosmetiktuch reinigen so das keine Reste von Make Up oder Puder auf den Lippen ist, das integrierte Schwämmchen darf nicht zu nass und nicht zu trocken sein (austesten) ich beginne mit der Unterlippe, sollte diese sehr schmal sein ruhig etwas über den Übergang von Lippenhaut zu Haut zeichnen, eine volle Unterlippe ist das A + O eines schönen Mundes, ausmalen und NICHT Lippen zusammenpressen! Ganz wichtig! Danach beginne ich die Ideallinie der Oberlippe zu finden, niemals eine zu schmale Oberlippe oder eine zu übertriebene Herzform des Amorbogens ausmalen , trotzedem darf der Natur etwas auf die Sprünge geholfen werden, also Oberlippe und Unterlippe sollten in den Ecken bündig abschliessen in der Farbe.

Dann ca 3 Minuten den Mund nicht schliessen oder Lippen zusammenpressen dann ist Alles kaputt. Nach dem trocknen den Glanzstift auftragen um die Lippen geschmeidig und feucht zu halten, über den Tag nutze ich den Glanzstift so 3-4 mal und schon sehen die Lippen aus wie frisch gezeichnet  😀

Vorsicht, keine Farbe auf die Kleidung, geht nicht mehr raus. Jegliches Fett lässt den Lippenstift ablösen (also aufpassen beim Essen) , der Lippenstift kann nicht ausgebessert werden, sollte Farbe an einigen Stellen verschwinden kann man nur entweder ganz neu beginnen oder den Fehler einfach weglächeln . Wenn man mit dem Schwämmchen später über den schon gefetten Lippenstift geht ist der ganze Inhalt des Fläschchens hin.

Um diesen Lippenstift abzuschminken nutze ich Essence Eye Makeup Remover waterproof von Rossman, eigentlich bekommt man ihn sonst auch nicht mehr ab *lol*

Abends dann etwas Pflegestift auf die Lippen damit diese immer schön geschmeidig bleiben.

 

Artikel
0 Kommentare

Transvestiten MakeUp

Oder wie ich mich Schminke. Das hier beschriebene sind meine Erfahrungen und stimmen für mich, es ist sicher keine Ideallösung für Jedermann. Ich versuche normal auszusehen, also nicht wie eine DragQueen. Schaut euch Olivia Jones an, dann wisst ihr was ich meine :- )

Vor dem Schminken wird natürlich erst einmal gründlich rasiert. Natürlich nass, eine Trockenrasur ist nie so gründlich.  Wenn ich mich richtig Hübsch mache verwende ich meist eine neue Klinge in  meinem Gilette Fusion und ich rasiere mich immer zweimal mit einer kurzen Pause dazwischen. Zum Abschluss gibt es eine Tagescreme als Grundlage für das folgende. Weiter geht es dann wenn die komplett eingezogen ist.

Noch eins Vorab, beim schreiben des Artikels habe ich gemerkt das meine Einkäufe stark in Richtung Maybelline tendieren. Dies soll nicht heißen das andere Produkte schlechter sind. Das liegt vermutlich daran das sowohl Bianka als auch Lulu auch in die Richtung gehen und ich mich angepasst habe.
Nun aber Step by Step, mein Make Up HowTo.

 

    1. Concealer
      Zum Abdecken des Bartschattens habe ich viel versucht. Die  für mich beste Lösung ist aber Concealer. Ich benutze den Maybelline EverFresh in light beige. Eigentlich soll der ja die Augenringe abdecken, ist aber auch stark genug für den Bartschatten. Ich tupfe ihn großzügig  um den Mund und das Kinn. Da meine Haut etwas dunkler ist sehe ich anschließend aus wie ein Clown, das ist aber nur vorläufig. Ich lasse ihn trocknen und besser dann noch mal mit einer zweiten Schicht aus. Dabei bekommen die Augen dann auch etwas ab. Wichtig ist ihn zu tupfen und nicht zu verreiben.
    2. MakeUp
      Ich habe jetzt eine Mischung aus rötlicher Hautfarbe und der Concealer Farbe im Gesicht. Um das anzugleichen benutze ich Maybelline Superstay 24h MakeUp Auch hier habe ich viel ausprobiert und komme mit dem am besten zurecht. Nervig ist nur das die Düsen des Spenders  oft zu sitzen (neuerdings gibt es wohl einen anderen Spender) und man dann nur eine der beiden Flüssigkeiten herausbekommt. Wenn es aber funktioniert kommt ein Spritzer auf den Handrücken und wird mit einem Makeup Pinsel gut vermischt und ins Gesicht aufgetragen. Dabei braucht es keine dicke Schicht mehr, eigentlich dient es nur die Farbübergänge zu verblenden. Auch hier gilt nur tupfen nicht verreiben.
    3. Puder
      Um das ganze zu fixieren und noch weicher zu machen benutze ich Puder. Meist zwei Farben, in der Gesichtsmitte hellen und außen herum und am Hals etwas dunkleren. Hierbei modellieren die Profis das Gesicht auch, schaffen optisch einen Wangenknochen oder verändern die ganze Gesichtsform. Das kann ich nicht also begnüge ich mich einen Kreis um das Gesicht zu malen.
    4. Lidschattenbase
      Eine Lidschattenbase verwende ich erst seit kurzem. Es lohnt sich aber. Der aufgetragenen Lidschatten wird haltbarer und kräftiger in der Farbe.
    5. Kajal oder Eyliner
      Auch hier habe ich diverses probiert, Flüssig- oder  GelEyliner, in Pulverform oder der einfache Stift. Bei letzterem bin ich geblieben.
      Anfangs war ich am Auge sehr empfindlich, sobald ich mit Pinsel und Co in die Nähe kam kniff ich das Auge zu. Das passiert mir auch heute noch gelegentlich. Da hilft nur üben und sich daran gewöhnen. Versucht am Anfang nicht einen kompletten Strich zu ziehen, das geht meistens schief. Einfach kleine Striche oder Punkte aneinanderreihen. Und nicht zu stark drücken, will man ihn dunkler/sichtbarer kann man zweimal drüber gehen. Ich male oben am kompletten Wimpernkranz und unten von Außen gesehen ein gutes drittel. Die äußere Ecke des Auges bekommt etwas mehr Farbe die ich mit dem Finger oder dem Pinsel Richtung beweglichem Lid verblende. Zum Teil mache ich an den Augen gar nicht mehr, weil ich meist auffällige Brillen trage.
    6. Augenbrauen
      Ich zupfe meine Augenbrauen, bzw lasse sie beim Frisör Zupfen und selbst rasiere ich immer nach. Daher habe ich schon recht schmale aber der weibliche Bogen fehlt. Um sie insgesamt etwas Voller zu machen und den Bogen anzudeuten verwende ich einen braunen Augenbrauen Stift von Alverde. Dieser hat auch eine kleine Bürste mit denen man die Härchen zurecht kämmen kann. Damit sie nicht wild liegen verwende ich vorher etwas Haargel. Hier gibt es auch spezielles MakUp Gel, mit dem Haargel meiner männlichen Seite geht es aber auch.
    7. Lidschatten
      Wenn ich richtig Lust habe versuche ich mich an Grau/schwarzen oder Lila SmokeyEyes. Meist sind es drei abgestufte Farben. Die hellste kommt auf die Innenseite des beweglichen Lids und als Highlight direkt unter die Augenbrauen. Die mittlere Farbe auf das bewegliche Lid in richtung Außen und etwas über die Lidfalte. Der dunkle bleibt in der äußeren Ecke des Auges, verläuft  etwas nach unten und in der Lidfalte. Das Ganze wird dann gut verblendet.  Vergesst die beiliegenden Applikatoren, besorgt euch Naturhaar Pinsel. Preiswerte gibt es schon für zwei Euro, damit kann man aber viel besser arbeiten. Es müssen nicht die teuren MAC Pinsel sein.
      Beispiele wie so etwas aussieht könnt ihr euch auf Youtube ansehen. Zum Beispiel:

  1. Maskara oder Wimperntusche
    Das ist wohl das wichtigste, Männer haben da eher wenig also muss man die nach allen Kräften Verlängern und aufhübschen. Ich verwende Maybelline Jade Colossal Volumn’ Express 100% Black Mascara. und nach einem Tipp von Lulu den L’Oréal Paris Double Extension Mascara Carbon Black. Dazu gibt es nicht viel zu sagen. Vorsichtig mit der Bürste an den Wimpern entlang, wenn man dazu neigt das Auge zuzukneifen kann man mit einem Wattestab auf dem Lid verhindern das man sich das restliche Augenmakeup verdirbt. Ist etwas daneben gegangen hilft ein feuchter, aber nicht nasser Wattestab.
  2. Lippenstift
    Auch da habe ich viel probiert und habe meine beiden Farben gefunden. bzw. Lulu hat für mich die Farbe gefunden. Ein schönes Rot oder Lila. Ich mag Lila :- ) Da habe ich einmal den roten Maybelline SuperStay 24h “CherryPie”, den Lila SuperStay 10h “Timeless Plum” und wenn es mal neutraler sein soll den Maybelline 24h “Soft Taupe”
    Der Lippenstift hält 24h und man bekommt ihn nur mit Augenmakeup Entferner wieder runter. Also Vorsicht beim Malen, einmal daneben und das MakeUp ist ruiniert. Man muss sich nicht genau an die Lippengrenzen halten, oben empfiehlt es sich die Lippen etwas voller zu machen. Es sollte eine schöne Herzform entstehen. Am Anfang ist es vielleicht einfacher sich mit einem Lipliner an die Form heranzutasten.
  3. Rouge
    Darauf verzichte ich meistens, unsereins hat keinen Wangenknochen den es zu betonen gilt und weniger ist manchmal mehr. Damit das Gesicht nicht so einfarbig ist kann man, wie in #3 beschrieben  mit Puder arbeiten.

 

 

Abschließend noch ein paar Tipps:

  1. Tagesmakeup ist eher dezent, weniger ist mehr.
  2. Abendmakeup darf kräftig sein. Versucht die Betonung entweder auf die Lippen oder die Augen zu legen.
  3. Geht in langsamen schritten, bzw dünnen Schichten vor.
  4. Nicht zu bunt, stimmt die Farben mit der Kleidung ab
  5. Pink geht nur für Barbies und junge Mädels.
  6. Übung macht den Meister. Das gilt auch für den Umgang mit Make Up und Kosmetika.
  7. Beim Üben braucht man auch nicht immer alles zu machen. Ich habe z.b schon mal den halben Tag immer wieder die Lippen angemalt um die richtige Form zu finden. Das gleiche beim Lidstrich, da war es aber mehr als ein halber Tag :- (

 

Artikel
0 Kommentare

MakeUp leicht gemacht Youtube Videos

Ok, die Überschrift ist übertrieben. Aber wenn ihr mal sehen wollt wie es die Mädels machen bietet sich youtube an. Dort gibt es einige Schönheiten die Beauty Blogs betreiben und uns an ihrem können teilhaben lassen.  Natürlich gibt es auch genauso Videos von DragQueens oder von den Profis, ich denke aber die sind nicht so gut geeignet.

Wir müssen beim Basis Makeup natürlich etwas nachlegen, der Bart will ja abgedeckt sein. Und alles geht bei unser einem natürlich auch nicht, aber man sieht auch viel über die Technik.  🙂

Und natürlich die Regel von Lulu beachten: “Pink MakeUp geht nur für junge Mädels”

Man(n) muss sich ja nicht gleich am schwersten versuchen. Ich glaube ich habe viel beim zuschauen gelernt. Hier eine kleine Auswahl die ich empfehlen kann:

http://www.youtube.com/user/EbruZa

Auch gut:

http://www.youtube.com/user/princessjoules

Wenn wir mal soviel Kosmetika haben können wir es auch 🙂

oder:

http://www.youtube.com/user/MichellePhan

http://www.youtube.com/watch?v=Myd5dznLstg&feature=player_detailpage

Oder speziell für Crossdresser: