Artikel
0 Kommentare

Rezept: Eiernudeln mit Zucchini, Paprika und Pute

Bedingt Diättauglich aber sooooo lecker 😛

Am Montag waren wir ja noch schnell einkaufen, haben dann entschieden Dienstag shoppen und in der Mall essen, also Einkauf in den Kühlschrank, wir sind eben typisch Weiber – extrem flexibel und sprunghaft!

Zutaten 3 Personen

1 rote Paprika , 1 Lidl Packung Puten Geschnetzeltes, 1 Zuccini ( mangels Zuccini hatten wir Aubergine das war nicht so doll) 2 Päckchen Tagliatelle Frischnudeln mit Ei,

1/2 Flasche Rama Cremefine 7%, 1/2 Portion Knorr Sauce Pur Rahm, frisch gemahlener Pfeffer (reichlich) , gemahlenes Chilli , Salz

Putenfleisch mit reichlich Pfeffer aus der Mühle würzen, scharf anbraten , aus der Pfanne nehmen beiseite stellen, Zuccini in kleine Stücke schneiden, Paprika in Streifen, beides in die heisse Pfanne und goldbraun braten, Putenfleisch wieder dazugeben , Tasse Wasser ablöschen, dann Rahmsosse zugeben bis diese aufgelöst ist, Rama Cremefine dazu (brutzel) nach geschmack Chilli frisch aus der Mühle drüber, gute Prise Salz dazu und probieren. Nudeln in kochend Salzwasser, 3 Minuten köcheln FERTIG!

Super lecker und ruck zuck fertig.

IMAG5029

Artikel
0 Kommentare

Inge & Lulu Outdoor #2

Shoppingtag

Primark

Wenn Lulu und ich Aufeinandertreffen  müssen wir natürlich auch etwas shoppen. Dienstag war Shoppingtag. Ich habe schon öfters in verschiedenen Blogs von Primark gelesen. Eine englische Modekette die inzwischen auch einige Häuser in Deutschland hat wie es der Zufall so will auch in Lulus Heimatstadt. Bekannt geworden ist die Kette durch ihre kleinen Preise. Wie geschaffen für mich 🙂

DSCN4670Wir zogen also recht früh am Tag zu dritt los und fanden eine fast leere Shoppingmall vor. Unser erster Weg führte uns direkt in den Primark und ich wäre fast in den Shoppingrausch geraten, wenn da nicht eine Kleinigkeit nicht gepasst hätte. Die haben die Sachen nur bis Größe 46. Untenrum passt mir das inzwischen auch aber da habe ich mich dank Asos in der letzten Zeit gut eingedeckt. So gab es für Lulu nur eine Leggings und für mich dann doch zwei oversize Shirts in 46, eine Handtasche, ein paar Tücher und etwas Modeschmuck.

Outfit

Ach ja, was haben wir an dem Tag neben den Einkaufstüten getragen…
Lulu trug ihre Lieblings Keilboots, eine Lederhose und ein Shirt mit coolem Print. Darüber dann noch einen weit fallenden Strickmantel. Mein Outfit war ähnlich, Keilboots, Lederhose, Shirt mit coolem BlingBling Bild (Leihgabe von Bianka) und die dicke graue Longjacke.  Lulu hatte mir dann noch eine Bling Bling  Handtasche geliehen… So gut sind wir befreundet, sie leiht mir ihre Schätze 🙂 Mein Make Up war wie immer, nur diesmal orangeroter Lippenstift passend zu Shirt und Brille. Was mir an dem Tag aufgefallen ist, ist das mein ganzes Gesicht sehr hell ist. In Zukunft werde ich versuchen es mit dunklem Puder noch etwas mehr zu konturieren.

Weiter ging es in einen Drogeriemarkt wo ich mich mit Haarstyling Produkten eingedeckt habe. Lulu hatte mir am Vortag das Styling geübt und ich brauchte dann natürlich auch das entsprechende Zubehör. Einzelheiten werde ich dann noch in einem späteren Artikel beschreiben.

DSCN4672C&A

Von dort wollten wir dann etwas Essen aber auf dem Weg lag noch ein C&A und mir fehlten noch ein paar einfache Longtops. Da meine männliche Seite immer öfters Inges Pullis anzieht und diese meist recht kurz sind braucht er noch etwas drunter. Da bieten sich Longtops in Kontrastfarbe einfach an. Tops gab es dort zwar nicht, aber eine unmotivierte Verkäuferin die ihre Begegnung mit Lulu nicht so schnell vergessen wird und ein lachsfarbenes Top im knitterlook.

Jetzt hatten wir aber Hunger und da es in dem Einkaufszentrum den besten Dönerteller der Stadt gibt wanderte der natürlich in unseren Magen. Den Kaffee wollten wir dann aber gemütlich zu Hause trinken, wo Lulu mir dann auch ihre rutschenden Hose vererbte. Ihr war sie inzwischen zu groß. Pech für sie, Glück für mich, ich habe jetzt zwei Lederhosen. Meine neue ist komplett aus weichem Lederimitat, eng geschnitten und mit Seitenreißverschluss. 🙂

IMAG5026H&M

Da war aber noch das Problem mit den Longtops, also ging es am Nachmittag noch einmal los. Auf nach H&M, mein Outfit habe ich mit meiner neuen, am morgen gekauften Tasche, einem neuen Tuch und neuem Schmuck ergänzt. so ging es also noch in die Innenstadt, wo Lulu mir zeigte das es auch in den “normalgrößen” Abteilungen etwas für mich gab. Die Tops fanden wir dort, dazu noch einen Shirtrock und in der Bigsize Abteilung noch zwei Shirts. Lulu begnügte sich mit einem schicken Lederrock im Bikerstyle.
IMAG5027An der Kasse zeigte die Verkäuferin Interesse an dem einen Shirt, das würde ihr ja auch gefallen.

Mein Einwand das sie dort mindestens zweimal hineinpasst, beantwortete sie mit “sie mag es etwas größer”… aber Lulu hatte ein wachsames Auge und so wanderte alles in meine neue Handtasche.
Wie sagte Lulu, eine große Frau braucht eine große Handtasche und wenn sie dann noch shoppingsüchtig ist, ist die auch noch sehr praktisch 🙂

Fazit

Das Fazit des Tages wir fallen auf, es interessiert sich aber niemand sonderlich für uns. Die Verkäuferinnen waren ausgesprochen Freundlich zu mir. Lulu bemängelt noch etwas das ich Rasierklingen unter den Armen habe und wenn ich nicht mit anderen interagiere sehr böse gucke.

Den Abend ließen wir wieder vor dem Fernseher ausklingen. Da Lulu ein Sky Abo hat gab es den Film “Der letzte König von Schottland” Ein Politthriller, bei dem es entgegen dem was man vermuten würde um den Ugandischen Diktator Idi Amin und seinen schottischen Leibarzt geht.
Ein sehenswerter Film, der zum Teil aber drastische Bilder zeigt. Der Typ muss richtig verrückt gewesen sein.

Artikel
0 Kommentare

Jahresrückblick 2013

Mein kleiner Jahresrückblick in Bildern. Einige Highlights aus meinem Crossdressing Leben in 2013.

Januar, der eigentliche Start des Blogs und ein Ausflug mit Bianka in den Schnee:

Februar, erster Termin meiner Bart IPL

März, diverse neue Outfits und ein lustiges Erlebnis beim Shoppen

April, das erste mal Kunstnägel

DSCN0375

Mai, wir haben uns ein kleines Heimstudio eingerichtet

DSCN2655

Juni,  shades of grey

Juli, viele neue Bilder und ein schmuck carePaket von Lulu

August, mein erstes Mal als Crossdresser und ein Besuch bei Lulu

September, Septembersonne

Oktober, die Anfänge meinen Haare einen weiblichen Schnitt zu geben.

November, Besuch bei Lulu

Lulu & Inge

Lulu & Inge

Dezember, Jahresabschluss, Weihnachtsoutfit und das letzte Outfit des Jahres

DSC_3776

DSC_3834

Artikel
0 Kommentare

Ein Wochenende im Norden

Kürzlich verbrachte ich ein Wochenende mit Lulu und ihrem Mann. Wir hatten viel geplant, fast alles geschafft und hatte wahnsinnig viel Spass 🙂 Aber mal der Reihe nach.

Freitag 3:30Uhr,
der Wecker klingelt, duschen, noch einmal gründlich rasieren, etwas Frühstücken und auf zum Flughafen STR, der Airbus A290 wartet. Weil ich ja doch noch etwas feige bin fliegt meine männliche Seite, allerdings sind einzig die Schuhe noch richtig männlich. Der Rest der Kleidung stammt aus der Frauenabteilung, was aber wenig auffällt. Dachte ich zumindest.
Pünktlich sitze ich im Flieger, der muss aber erst enteist werden, also starten wir schon 15min zu spät. Die 50min Flug habe ich voll verschlafen, inklusive meinem Pappbrötchen welches im Flugpreis inbegriffen war 🙁

IMAG1968In BRE angekommen wartet Lulu schon, wir fallen uns in die Arme und machen uns mit ihrem Sportflitzer auf den Weg. Lulu’s Mann hat schon das Frühstück vorbereitet über das wir uns auch gleich hermachen und dabei quatschen, quatschen,quatschen…. Schließlich haben wir uns einige Monate nicht mehr gesehen und unsere täglichen Chats sind doch irgendwie etwas anderes. Die Zeit verfliegt und schon ist es Zeit fürs Mittagessen welches wir gemeinsam zubereiten. Ich habe immerhin die Frühlingszwiebeln geschnitten, den Rest hat Lulu lieber selbst gemacht. Es gab Spagetti mit einer Lulu spezial Tomaten, Garnelen, Knoblauch, Chilli, Knofi ….  Soße. Jetzt ging es aber auf zum Shoppen, schnell war ich im Bad verschwunden und malte mich schön. Ich trug eine schwarze Lederimitat Hose mit Stretcheinsatz hinten, einen dicken und langen Strickpulli mit einer Nylon wattierten Steppweste darüber. Dazu natürlich die neuen Keilsneaker und ein Halstuch. Lulu in schwarzer Stretchhose, schwarzem Oberteil, natürlich auch ihre neuen Schuhe und ihrem Lieblingsmantel, den wir auch schon gemeinsam gefunden hatten.

IMAG4143

Die zwei Shoppingqueens unterwegs im Smart. (Unschärfe ist Kunst… sag ich jetzt mal)

 

IMAG1971Zuerst ging es in eine Vorort nach MS-Moden. Der Laden liegt mitten in einer kleinen Fußgängerzone. Es sind nicht viele Leute unterwegs, wir fallen aber doch auf. Ich bin etwas angespannt,  Lulu ist aber cool genug für uns beide, hakte mich unter und wir marschieren auf unseren neuen Keil Sneakern durch die Stadt. Im Laden werden wir schnell fündig, ich stehe in der Ankleide und Lulu versorgt mich mit Teilen. So viele das die Entscheidung was wir nun mitnehmen richtig schwer fällt. Wir haben dann aber genug ausbeute und gehen an die Kasse, dort bezahle ich und die Verkäuferin bedient mich sehr freundlich. Wie Lulu meinte sogar ausgesprochen Freundlich.

 

Wieder unterwegs merken wir doch beide etwas unsere Füße, aber wir sind hart im nehmen, es geht in die Stadtmitte, erst einmal einen Kaffee trinken. Im sitzen falle ich wohl weniger auf, nur ein Mädel in unserer Nähe konnte ihre Augen nicht von mir losreißen 🙂  Der Kellner war auch noch so freundlich ein Bild von uns zu machen.

DSCN4265

Kaffeepause in der Einkaufspassage

 

Weiter ging es zu H&M, auch hier wurden wir fündig und so standen wir schwer bepackt an der Kasse. Auch hier wurde ich wieder sehr freundlich behandelt. Es gab noch einen kurzen Abstecher zu Bijou Brigitte weil ich eigentlich ein rotes Tuch haben wollte. Der aufgerufene Preis war uns dann aber doch deutlich zu hoch.

DSCN4268

Kasse H&M. Ich glaube ich falle mit meinen 186+7,5cm doch etwas auf.

 

Also machten wir uns auf den Weg nach Hause, wo wir Abendbrot gegessen und natürlich gequatscht, gequatscht und nochmal gequatscht haben. Eigentlich wollten wir auch noch schwimmen aber irgendwie fanden wir alle es wäre besser früh ins Bett zu gehen 🙂 schließlich war es für uns alle eine außergewöhnlich langer Tag.

Fazit des Tages, es war schön, wir/ich fallen auf, ich bin 80Euro ärmer und um sechs Oberteile reicher.

Fortsetzung folgt …

 

 

 

 

Artikel
0 Kommentare

Mega geile Keil Sneaker , der Saisontipp!!

Inge und ich waren mal wieder auf Shopping Tour im Internet. Ich fand ein paar tolle KeilSneaker die es aber in Inges Größe leider nicht gab. Hier mal meine Kurzbeschreibung: “Mega geile Sneaker”…

Jaaaaa diese Sneaker sind einfach nur traumhaft, schwarzes Wildleder, Leder gefüttert, 7,5 cm Absatz, Schnürung (muss man nur einmal richtig schnüren) 2 Zipper zum bequemen an und ausziehen ( ausziehen muss man die gar nicht) glitzernde Strass Applikationen und Glattleder Besätze , dabei sooooo bequem 🙂 Von der Sorte werde ich sicher noch ein Paar Kaufen (schreibt man Paar nicht klein bei mindestens 3 ?) So nun kann Inge am Wochenende kommen und wir gehen perfekt gestylt shoppen *jauchz*

IMG-20131030-WA0019

 

Da sie Inge aber auch ausgesprochen gut gefallen haben, suchten wir weiter und fanden diese bei Deichmann. Nicht ganz so fein wie meine aber Inge will ja auch nie Sachen die auffallen 🙂  Es sind Keil Sneaker aus schwarzem Synthetikmaterial mit hohen Schaft und einem versteckten Keilabsatz von 7,5 cm. Eine Besonderheit ist wohl die die mit kleinen Strass-Steinchen besetzte Lasche(sowas hätte sie noch vor einem Jahr verweigert! Glitzer-Inge-neee). Ich zitiere mal aus der Artikelbeschreibung:

“Seine gelungene Mischung aus Eleganz und Sportlichkeit machen ihn gut kombinierbar zu verschiedenen Arten von Outfits.”

DSC_3544

Artikel
0 Kommentare

Zwillingszusammenführung

DSC_3544Heute ist es mal wieder so weit, früh am morgen steige ich in den Flieger um Lulu zu besuchen. Schon vor acht Uhr morgens  bin ich am Zielflughafen, eine Zeit die für Lulu noch tiefste Nacht ist. Aber für mich macht sie eine Ausnahme und fängt den Tag auch mal in der tiefsten Nacht an. So bleiben uns aber auch volle drei Tage zum tratschen, shoppen und Bilder machen. Wir mussten leider feststellen das es kein Bild von uns beiden gibt. Das werden wir diesmal aber ändern.

Für mich sollen es auch drei Tage Inge werden. Die Männersachen bleiben zu Hause. Naja, nicht ganz. Den Flug bringe ich doch lieber im Männermodus hinter mir. Wobei, so richtig unterscheiden kann man die Modis bei mir nicht mehr. Ich habe mich schon vor einiger Zeit bei meinem Frisör geoutet und lasse meine Frisur verweiblicht immer mehr. Übrigens eine Sache die dem Meister der Schere auch erst Kopfzerbrechen bereitete. Männer und Frauen Frisuren  unterscheiden sich doch sehr deutlich und das mischen ist eher unüblich. Inzwischen haben wir aber einen Mittelweg gefunden mit dem wir beide zufrieden sind.

Was die Kleidung betrifft bedient sich die männliche Seite auch immer mehr in der Frauenabteilung. eine Tatsache die eine Kollegin mit dem Spruch “Willst jetzt Model werden” quitiert hat. Allerdings im positiven Sinne, andere Reaktionen gab es nicht. Das ich auch in Sachen Gesichts und Körperpflege zugelegt habe (20min jeden Morgen) konntet ihr schon in diversen Berichten lesen.

Aber zurück zum Wochenende, geplant ist gemeinsames Kochen, Großstadtshoppen, eventuell ein Besuch bei einem Transstammtisch und und und…

Gut eine Woche habe ich gebraucht die Outfits zu wählen, dazu kommen später aber sicher noch diverse Bilder und in den letzten Wochen habe ich verstärkt geübt in meinen Damenschuhen zu laufen, bisher waren es ja meist nur kurze Ausflüge die ich unternommen habe, also musste ich die Füße etwas abhärten. Lulu meint ja ich jammere nach höchstens einer Stunde, aber unter uns… ich halte länger durch. Zur Sicherheit gab es auch ein neues Paar Schuhe,  ein Paar Keil Sneaker mit verdecktem 7,5cm Absatz. super bequem und vielleicht sogar Männermodustauglich 🙂

Weiteres aus der Serie:

 

Artikel
1 Kommentar

Zwillings- zusammenführung die Dritte

Kinder wie die Zet vergeht, Inge, Bianca und ich kennen uns jetzt schon das dritte Jahr! Inge und ich chatten jeden Tag, beginnend Morgends mit Moin ausgeschlafen und endet Abends mit gute Nacht schlaf gut bis Morgen, ein Tag ohne Chat ist kein Tag!

DSCN3525Endlich war nunmal wieder eine Zwillingszusammenführung geplant, Bianca und Inge hatten Urlaub, Wochen schon freuen wir uns auf ein neuerliches Treffen. Die Beiden haben 3 Tage eingeplant, wie immer haben wir uns viel vorgenommen und nur die Hälfte geschafft 😀 egal, selbst ein Tag ohne Plan und nur zusammensein und quatschen ist einfach schön.

Der Tag der Anreise war wieder mal sehr warm, wie die letzten Tage hier sowieso, Inge hatte ein Wunschessen frei und hat sich Schnitzel mit Blumenkohl und Kartoffeln gewünscht. Ich bin also brav losgelaufen um nur die besten Zutaten einzukaufen, die Vorfreude war wieder riesengross. Um 17.00 Uhr wollten die Beiden hier sein, natürlich waren sie  früher da, Inge rast immer so auf der Autobahn obwohl ich jedes mal sage : fahr vorsichtig! Ich also bei gefühlten 45 Grad ab in die Küche, alles sollte frisch auf den Tisch! Schweissgebadet und abgekämpft bin ich gerade noch zu Inges grossem Auftritt fertig geworden 🙂

DSCN3927

Feel the Emotions

Mein Mann öffnet den Beiden und ich höre schon gekicher und STÖCKEL STÖCKEL! Inge und Bianca natürlich wie aus dem Ei gepellt frisch und ausgeruht in meiner Höllen Küche, durchgeschwitzt und etwas fertig fallen wir uns erstmal in die Arme, ach ist das schön Leute meine Inge ist da, im Schepptau eine best gelaunte Bianca. Inge sieht umwerfend aus, pffffffffff waren noch shoppen, neuste Fummel überm Hintern, da kann ich natürlich nicht mithalten.Ein schickes grau/schwarzes Kleid, gerade geschnitten, bedruckter Unterstoff und Tüll drüber,  Leggins und Pumps, Schmuck und perfektes Make up runden das Gesamtbild ab. Inge sagt : och Lulu ist dir warm, siehst etwas abgekämpft aus. Das nenne ich beste Freundin, kann man nicht über sowas mal hinwegsehen? Nachdem ich reichlich Komplimente verteilt habe für Beide bringe ich das Festmahl auf den Tisch, die Beiden langen ordentlich zu und ich freue mich das es Allen schmeckt. Mein Mann mixt schnell noch 4 Hugo`s frisch und wir sitzen gemütlich kauend und quatschend am Tisch.  Irgend wie ist es als wären wir jeden Tag zusammen, es fühlt sich einfach gut an.

Nach gutem Essen und reichlich Cuba Libre trennen wir uns, die Beiden fahren in ein nahegelegenes Hotel, Morgen gehts an die Nordsee 🙂

DSCN3534

Duhnen an der Nordsee

Meine Bestellung für Brötchen zum Frühstück wurde prompt geliefert, zum Glück nicht zu einer Zeit zu der die Beiden sonst aufstehen, boah Inge und Bianca sind Mitternachtsaufsteher! Inge ist heute im Hotel geblieben, sie hat ihr männliches Ego geschickt, hehehe sie wollte sicher nicht das ihr Make up verläuft in der Sonne und dann auch mal verschwitzt und abgekämpft aussieht, feige Trine 😀 Gut das ich auch den männlichen Teil von Inge so mag, Bianca, Inge und ich fahren an die Nordsee nach Duhnen, mein Mann muss leider arbeiten , ich habe irgendwie ein schlechtes Gewissen 🙁

Das Wetter empfängt uns königlich, strahlend blauer Himmel, Wind und angenehme 25 Grad……………………..das Wasser empfängt uns gar nicht denn es ist gerade WEG!

DSCN3543

Im Watt

Erstmal an den Strand, zum Glück ist es nicht so übervoll, Schuhe aus und Strandbar juhuuuuuuuuuuu, 3 Liegestühle in der ersten Reihe sind frei, Kaffe aus Pappbechern für Millionen von Euros und die Stühle gehören erstmal uns 🙂 So sitzen wir die nächsten 1,5 Std reden, gucken doof inne Gegend und sind froh einfach zusammen zu sein. Danach ein Spaziergang durch den Ort, alles anfassen in diversen Touristen Shops , Rückweg durchs Watt sowas kennen die Beiden Alpenbewohner ja nicht. Nach dem Mittagessen an der Promenade noch ein Käffchen an der nächsten Strandbar und schon ist ein wunderschöner Tag rum.

Am nächten Tag wollen Inge und Bianca noch in einen Vogelpark, nicht so mein Ding und ich muss ja auch mal ein paar Stunden arbeiten leider. Die Beiden fanden es toll und haben so gefühlte 5000 Bilder gemacht *lol*

Der 3te Tag ist dann wieder ein gemeinsamer, wir fahren zusammen in meinen Lieblingszoo Hannover! Ich freu mich wie doof und bin tatsächlich schon um 6.30Uhr aufgestanden um einen möglichst langen Tag miteinander zu verbringen.

Wir haben es tatsächlich geschafft mit Öffnung um 9.00 Uhr in den Park zu stürmen 😀 den ganzen Tag laufen wir im Zoo herum und quasseln, Knipsen und amüsieren uns, WAS EIN TAG!

DSC_1821

Bianka, Inge und Lulu im Zoo Hannover. Man kennt uns schon.

Tja, zum Schluss kullern uns doch fast ein paar Tränchen, ich vermisse sie schon bevor wir uns trennen, es war wieder einmal nur schön aber die Beiden müssen zurück und ich wieder arbeiten ;-(

Fazit wieder einmal : ohne dich ist alles doof meine Inge 😀 Bis zum nächsten mal im November………………………ach Leute was freu ich mich schon drauf!

Artikel
0 Kommentare

Second Life, alles neu macht der Mai

Ein neues Heim mit netten Nachbarn -Inge`s und Lulu`s old Cottage

Ja richtig gelesen, wir sind schon wieder umgezogen, unser kleines Strandparadies war plötzlich nach 5 Tagen Abwesenheit leer!!Ja einfach leer, auf Nachfrage nur ein Schulterzucken des Vermieters und ein “die Nachbarn haben keine Probleme”! Kein Wunder!! WIR HATTEN GAR KEINE NACHBARN!

Also neuen Vermieter suchen, zum Glück kennt Inge sich gut aus, ein Vermieter bei dem sie vor längerer Zeit mit Bianca, ohne Mich, ein Stück Sim hatte.

Ein Eckgrundstück war frei, was für ein glücklicher Zufall, Inge hat sofort Mietvertrag unterschrieben. Diese Stück ist allerdings ein Gras Blumen Land, kein Sand dieses mal 🙁 aber man kann ja mal was neues ausprobieren. Inge wünscht sich ein Cottage! Na gut wieso nicht, so lange ich kein englisches Frühstück bekomme halte ich es wohl aus. Inge ist schon wieder beim Makler, Häuser angucken (shoppen egal was haha) ich kann sie gerade noch bremsen ein riesen Cottage zu kaufen, ein kleines reicht und kostet NIX juhuuuuu so macht shoppen Spass 🙂

Zu Hause angekommen wird sofort gepflanzt, bebaut, Tiere frei gelassen, Wassergräben gebuddelt, Inge ist voll in Ihrem Element . Eine Nachbarin schreibt mich an : Darf man fragen wer du bist? Hm normalerweise hätte ich zurück geschrieben :Erstmal heisst das höflich guten Tag, dann sagt man herzlich willkommen und DANN aber auch nur DANN fragt man sone Frage! OK gerade noch stoppe ich meine Finger , ich schreibe nur Hallo schönen guten Tag wir sind die neuen Nachbarn 🙂 Heute will ich auch mal so nett sein wie Inge. Kaum habe ich das geschrieben werde ich per TP zur Nachbarin gebeamt. Umzingelt von lachenden schnatternden Menschen stehe ich plötzlich auf ihrem Land, sooooo viele Fragen auf einmal und das auch noch per Voice HILFEEEEEE INGEEEE.

Inge reagiert NULL, NULL KOMMA NULL! Inge BAUT , sie ist dann nicht ansprechbar, nach einer gefühlten Ewigkeit meldet sie sich : Oh sorry ich war gerade so vertieft. War doch wohl klar. Ich zerre Inge zu den Nachbarn und endlich können sie ihr auch mal Fragen stellen. Nett sind sie Alle das stellen wir schnell fest, also auf gute Nachbarschaft.

Nach ca. 3 Sl Tagen war unser neues Heim fertig, Inge hat sich mal wieder selbst übertroffen, alle Nachbarn waren da und haben sich staunend umgesehen, ich muss aufpassen sonst schnappt mir eines Tages jemand meine Inge weg und lässt sie Tag und Nacht nur Land gestalten 😉

Fotokommentare von Inge 🙂

Snapshot_059

Wir Zwei bei unserer Lieblingsbeschäftigung. Kuscheln und Chatten

Snapshot_057

Einer unser vielen Terrassenbewohner

Snapshot_056

Wo ein Bach ist, sind auch die Biber nicht weit

Snapshot_055

Unser Häuschen im grünen

Snapshot_052

Mitbewohner in der Küche

Snapshot_051

Blick auf die “moderne” Küche und den Kaffeevollautomaten konnten wir nicht verzichten

Snapshot_043

Bärenmama und Kind aus dem Versteck fotografiert 🙂

Snapshot_044

Die Quelle des Baches und die Bärenmama auf der Flucht

Snapshot_045

Der Ententeich

Snapshot_046

Lulu und Sunny diskutieren “wuff”

Snapshot_047

Von links nach rechts: Sunny und die drei Ziegen 🙂

Snapshot_048

Aus der Vogelperspektive

Snapshot_050

Kleiner aber feiner Wohnraum

Snapshot_042

Sunny und Lulu

Snapshot_041

Blick von Osten

 

Artikel
0 Kommentare

Second Life Shopping Queens

Wie schon mal erwähnt kann man in Second Life seinen Avatar wie im richtigen Leben stylen. Dazu gibt es, wie im richtigen Leben, Shops und edle Boutiquen. Der große Vorteil ist das hier ein virtuelles Outfit nur ein paar Linden Dollar, was einigen Euro Cent entspricht.

Am Wochenende war es mal wieder soweit. Auch in Sl gibt es Werbung und Die lockte uns in eine Shop namens “Black and White Courture” Da sowohl Lulu als auch ich ein Faible für schwarz weiße Edelmode haben gerieten wir mal wieder in den Shoppingrausch der nur vom Inhalt unsere virtuellen Geldbörse gebremst wurde.

Hier ein paar Bilder unserer neuen Outfits.
Lulu trägt einen Mantel mit Hahnentritt Muster und Pelzkragen. Ergänzt hat sie es durch  Lederleggins aus ihrem Kleiderschrank, sowie eine schwarze Lederclutch und die ultracoole Sonnenbrille. Das Oberteil nimmt das Muster des Mantels auf. Ob es ein Top oder Kleid ist kann ich nicht sagen, sie weigert sich den Mantel wieder auszuziehen. Schmuck gibt es keinen aber natürlich das perfekt geschminkte Gesicht mit den knallroten Lippen (wie im richtigen Leben) und die tollen hochgesteckten Haare. Die kann man in SL übrigens auch nach Lust und Laune wechseln.

Ich bin ganz dem Dalmatinerlook verfallen, der Mantel mit Schalkragen , die passenden Stiefel und natürlich die, auch von mir, geliebten Lederleggings. Die Sonnenbrille gehörte ebenfalls zum Outfit und ihr werdet es mir nicht glauben, diese Schnäppchenoutfit kostet komplett nur einen zweistelligen Lindenbetrag 🙂

Mein Makeup ist, wie im wahren Leben, etwas auffälliger und die Lippen sind auch im knalligen Rot. Irgendwie sind wir schon so etwas wie Zwillinge.

PS: so ganz nebenbei…. in SL haben wir natürlich alle Idealmaße also Größe 36, oder 90-60-90 bei einer Körpergröße von 2,10m 🙂