Artikel
7 Kommentare

Namensänderung vor der VA/PA

Hallo ihr Lieben,

Wenn man sich vom Mann zur Frau oder auch umgekehrt entwickelt ist dies rechtlich erst durch die VA/PA Vornamensänderung und Personenstandänderung abgeschlossen. Dieses Verfahren dauert recht lange, bis zur Antragsstellung sollte man einige Zeit in der begleitenden Therapie sein und nach der Antragsstellung braucht es grob ein Jahr bis zur Entscheidung. Bis dahin befindet man sich in einer Grauzone. Frau darf den Wunschnamen zwar benutzen, darf sogar Verträge abschließen, es ist aber kein Vertragspartner dazu verpflichtet dies auch zu tun. Jetzt sollte man natürlich meinen dem Vertragspartner ist es egal, man ist durch den Nachnamen, die Adresse und das Geburtsdatum noch immer eindeutig erkennbar. Das sehen aber nicht alles so.[Weiterlesen]

Artikel
2 Kommentare

Next Outing

Hallo ihr Lieben,
wieder einmal ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein Riesen Schritt für mich. Ich habe mich bei meinen direkten Vorgesetzten geoutet. Ihr erinnert euch vielleicht das ich mit meiner Büronachbarin schon über meine Transsexualität gesprochen habe, sie hat mir dann auch empfohlen bevor ich es weiteren Leuten erzähle zuerst mit meinem direkten Vorgesetzten zu sprechen.[Weiterlesen]

Artikel
5 Kommentare

Der DGTI Ausweis

Hallo ihr Lieben,

ich bin wieder einen kleinen Schritt weiter, grob vier Wochen nach dem Antrag ist mein DGTI Ergänzungsausweis da. Links seht ihr ihn, er hat das Format eines alten Personalausweises, bezieht sich auch auf diesen, zeigt aber ein aktuelles Bild, auf dem ich hoffentlich auch weiblich wirke und meinen neuen Wunschvornamen.
Unten dann die Erklärung warum ich jetzt so aussehe, die dann auf der Rückseite auch noch in Englisch und Französisch steht.[Weiterlesen]

Artikel
3 Kommentare

Wer ist Inge?

About me

Ich bin inzwischen gute vierzig Jahre alt und in Nordrhein Westfalen geboren und aufgewachsen.

Die Aussicht auf einen guten Job führte mich im Jahr 2000 nach Baden Württemberg. So arbeite ich nun als Softwareentwicklerin bei einem großen Automobilzulieferer. Als Release Engineer habe ich hier viel mit Linux zu tun, schreibe Dokumentation und programmiere in C, Java, Lua, Python und was es sonst noch so alles gibt 🙂[Weiterlesen]

Artikel
0 Kommentare

Next Outings

Outing: the next step

Nun hieß es also warten und die Zeit nutzen schon mal die Freunde (von denen ich nicht viele habe) darauf vorzubereiten. Als erstes hat es natürlich Alexandra mitbekommen, sie war natürlich auch an meiner Findung beteiligt. Schon in den letzten Jahren hatte sie mich öfters gefragt ob ich nicht den kompletten Weg gehen will und das sie auch dabei zu mir stehen und mich unterstützen würde.

[Weiterlesen]

Artikel
2 Kommentare

Der Beratungstermin

Dank Feiertag, Brückentag und somit langem Wochenende habe ich endlich die Zeit gefunden etwas über meinem Beratungstermin bei der Psychotherapeutin zu schreiben. Dieser fand am letzten  Dienstag im April statt. Schon am Wochenende vorher wurde ich etwas nervös, mein Gedanke war das ich den Therapieplatz nur bekomme wenn ich einen guten Eindruck (problemloser Fall 🙂 ) bei ihr hinterlasse. Dadurch machte ich mir selbst etwas druck.[Weiterlesen]

Artikel
4 Kommentare

Suche nach einem Psychotherapeuten

Wie schon im letzten Bericht geschrieben hatte ich nun eine Überweisung und eine Liste mit einigen Ärzten in der Nähe. Ich hatte im Web auch schon gelesen das der gesamte Ablauf von einer Therapie begleitet werden muss und das man bestenfalls erfahrene Psychotherapeuten nehmen soll. So nutzte ich nicht die Liste von meinem Hausarzt sondern fragte bei der Krankenkasse nach ob sie mir einen Spezialisten nennen könnten. Die Antwort war leider das sie solche Listen nicht führen und auch keine Empfehlungen geben dürfen. Die Dame von der Hotline bemühte sich aber sehr und nannte mir einige Webadressen von der Ärztekammer und diverse Portale.

[Weiterlesen]

Artikel
2 Kommentare

Ein kleines Outing

Wieder einmal hatte ich ein kleines Outing. Im letzten Bericht hatte ich schon von den roten Gelnägeln geschrieben die Lulu mir gemacht hat. Als ich dann wieder in mein normales Leben zurück musste stand ich vor der Wahl das Rot zu behalten oder wieder langweiliges Nude drüber zu Pinseln.  Mit dem Hintergedanken das es inzwischen vermutlich jeder gemerkt hat das ich mir die Nägel regelmäßig machen lasse habe ich es dann gewagt und sie rot belassen.[Weiterlesen]